Neuen Kommentar hinzufügen

Antwort auf von Ronald Urban

Permalink

ich halte es schon für Betrug. Wenn meine Mitarbeiter, die ich vollumfänglich versorge mit Geld, Urlaub, Kranken- und Unfallversicherung, während Ihrer Tätigkeit noch für andere Auftraggeber (evtl. Schwarz) arbeiten, ist das der Tatbestand der Untreue bzw. Betrug, weil Sie in Ihrer bezahlten Arbeitszeit nicht für mich sondern für dritte Tätig sind. Abgeordnete werden fürstlich honoriert um einen angemessenen Lebensstil führen zu können. Mit vielen Previlegien. Sie brauchen keine Nebenjobs. Die Einflussnahme von außen ist absolut zu unterbinden und widerspricht dem Mandat des Abgeordneten. Würden meine Mitarbeiter so handeln, würden Sie sofort gefeuert.

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.