Neuen Kommentar hinzufügen

Permalink

Politische Mandate sind eben kein Ehrenamt. Statt Entschädigung gibt es eine üppige Versorgung. Das hat auf ganz natürliche Weise dazu geführt, dass es praktisch keine ehrenhaften Abgeordneten gibt, denn wen lockt man an mit hoher Bezahlung und üppiger Versorgung? Eben. Leute, die auf viel Geld aus sind und es mit der Ehre nicht so genau nehmen, wenn dafür der Rubel rollt.

Wenn wir ernsthaft ehrenhafte Abgeordnete haben wollen, muß das politische Mandat wieder zum Ehrenamt werden. Statt Versorgung muß es Entschädigung geben. Das politische Mandat darf nicht als Ersatz-Lebensmodell mit einem richtigen Einkommen gelten, schon gar nicht darf es zum Erlangen von Wohlstand taugen.

Und wenn man dafür keine passenden Kandidaten findet, verzichte ich gern mal auf einige Abgeordnete. Das Motto muß lauten: Lieber keine Politiker als korrupte.

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.