Verlängerung des Darfur-Einsatzes (UNAMID) (2013)

28 Nov 2013

Gegen die Stimmen der Linken hat sich der Bundestag für eine Fortsetzung des Darfur-Einsatzes ausgesprochen. Das Mandat verlängert sich um ein Jahr.

Weiterlesen
Dafür gestimmt
510
Dagegen gestimmt
58
Enthalten
2
Nicht beteiligt
60
Abstimmungsverhalten von insgesamt 630 Abgeordneten.
Filter
NameFraktionWahlkreisStimmverhalten

Alle Abstimmungen des Parlamentes

23.05.2014
Rentenpaket Zur Abstimmung Ja 459 Nein 64
28.11.2014
22.09.2016
11.11.2016
25.11.2016
Haushalt 2017 Zur Abstimmung Ja 458 Nein 115
24.03.2017
08.06.2017
30.06.2017
Ehe für Alle Zur Abstimmung Ja 393 Nein 226

Kommentare

Man muss schon ein ganz schöner Rassist sein, um dagegengestimmt zu haben. Nordsudanesische Massenmörder mit weißer und hellbrauner Hautfarbe schlachten Schwarzafrikaner ab, und trotzdem gibt es Gegenstimmen gegen ein militärisches Eingreifen. Von wegen antifaschistische Linke.

Glauben sie nicht alles was die Medien ihnen erzählen Herr Radtke,
Mit Waffen kann man keinen dauerhaften Frieden schaffen zeigen die Einsätze der letzten Jahre.
Interessant ist sich über diese Länder umfassend zu informieren, was einen Eingriff der NATO und Deutschlands so attraktiv macht, während andere Brennpunkte kaum in die Medien kommen und kein Eingriff geplant ist. Leider haben die Abgeordneten keine Zeit für solche Recherchen und sie Stimmen brav nach Parteiabsprache, dafür brauchen wir aber keine teuren Abgeordneten, wenn eh nur eine kleine Gruppe die Entscheidung trifft.

..was glauben Sie denn ,welche Wirkung so ein paar ",Hanselchen", auf einer Fläche wie Sudan hat?
Lächerliches und unnützliches Getue.....
Einwirkung auf die Regierung des Sudan ,wie Sperrung der Konten im Ausland wären um ein vielfaches effizienter!

Als Pazifistin bin ich grundsätzlich auch gegen einen Einsatz von deutschen Soldaten in Darfur (und auch anderswo). Aber ich gebe zu, dass ich dankbar bin, dass ich nicht über den weiteren Einsatz zu entscheiden habe.
PS: Die Aussage von D. Braun kann ich nur unterschreiben!

deshalb sind die Grünen in der BTW so abgesackt. Weil sie die Seite gewechselt haben in den meisten Belangen. Ihr ehemaliges Klientel traut ihnen nicht mehr.

Neuen Kommentar schreiben