Verlängerung von AKW-Laufzeiten

28 Okt 2010

Nach einer emotionalen Plenardebatte hat der Bundestag die Verlängerung von Atomkraftwerk-Laufzeiten beschlossen. Diese sollen durchschnittliche 12 Jahre länger laufen als bislang vorgesehen.

Weiterlesen
 
  • Abstimmung auf einer Zeitleiste

    03.12.2009
    Verlängerung Afghanistaneinsatz (ISAF)
    Verlängerung des Anti-Terror-Kampfes (OEF)
    Verlängerung Libanon-Einsatz (UNFIL)
    04.12.2009
    Verzicht auf Mehrwertsteuersenkung für das Hotelgewerbe
    Wachstumsbeschleunigungsgesetz
    18.12.2009
    Kampf gegen Piraten (ATALANTA)
    Bundeswehreinsatz in Bosnien Herzegowina
    26.02.2010
    Verlängerung Afghanistaneinsatz (ISAF)
    19.03.2010
    Bundeshaushalt 2010
    25.03.2010
    Abschaffung der reduzierten Mehrwertsteuer für Hotels
    22.04.2010
    Beibehaltung der Steuerfreiheit bei Feiertags- und Nachtarbeit
    06.05.2010
    Mindestsicherung statt Hartz IV
    Schnellere Absenkung der Einspeisevergütung im EEG
    07.05.2010
    Notkredit für Griechenland
    21.05.2010
    Euro-Rettungsschirm
    10.06.2010
    Verlängerung Kosovo-Einsatz (KFOR)
    Austritt aus der Kernfusion (ITER)
    17.06.2010
    Reform der Jobcenter
    Verlängerung des Libanon-Einsatzes (UNFIL)
    Verlängerung des Darfur-Einsatzes (UNAMID)
    Verlängerung des Sudan-Einsatzes (UNMIS)
    Bundeswehr ohne Wehrpflicht
    18.06.2010
    Reduzierung der Wehrpflicht
    28.10.2010
    Verlängerung von AKW-Laufzeiten
    Abschöpfung von Zusatzgewinnen aus AKW-Laufzeitverlängerung
    Brennelementesteuer
    Sparpaket (Haushaltsbegleitgesetz)
    11.11.2010
    Neuordnung am Arzneimittelmarkt
    12.11.2010
    Einführung bundesweiter Volksentscheide
    Gesundheitsreform
    26.11.2010
    Haushalt 2011
    02.12.2010
    Kampf gegen Piraten (ATALANTA)
    Verlängerung Bosnien-Einsatz (ALTHEA)
    Verlängerung des Anti-Terror-Einsatzes im Mittelmeer (OAE)
    03.12.2010
    Vorläufiger Bau- und Vergabestopp bei Stuttgart 21
    Anpassung und Veränderung von Hartz IV
    28.01.2011
    Verlängerung Afghanistaneinsatz (ISAF)
    17.03.2011
    Unverzügliche Abschaltung aller deutschen AKW
    Vorübergehende Aussetzung von AKW-Laufzeiten (Moratorium)
    Sofortige Abschaltung von Alt-AKW
    25.03.2011
    AWACS-Einsatz in Afghanistan
    26.05.2011
    Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetz
    09.06.2011
    Verlängerung Kosovo-Einsatz (KFOR)
    Verlängerung des Libanon-Einsatzes (UNIFIL)
    30.06.2011
    Atomausstieg bis 2022
    07.07.2011
    Unterirdische Speicherung von CO2
    Abschiebestopp für syrische Flüchtlinge
    Eingeschränkte Zulassung der Präimplantationsdiagnostik
    08.07.2011
    Verlängerung des Darfur-Einsatzes
    Deutsche Beteiligung an UN-Aufbaumission in Südsudan
    Keine Panzer an Saudi-Arabien verkaufen
    29.09.2011
    Euro-Stabilisierungsfonds EFSF
    Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Südsudan (UNMISS)
    Reform des Bundestagswahlrechts
    26.10.2011
    Ausweitung des Euro-Rettungsschirms (EFSF)
    01.12.2011
    Verlängerung des Anti-Terror-Einsatzes im Mittelmeer (OAE)
    Verlängerung des Bundeswehreinsatzes gegen Piraterie (Atalanta)
    26.01.2012
    Verlängerung Afghanistan-Einsatz (ISAF)
    27.02.2012
    Zweites Rettungspaket für Griechenland
    29.03.2012
    Pläne für ein Betreuungsgeld aufgeben
    Abbau der kalten Progression
    Kürzungen der Solarförderungen
    10.05.2012
    Verlängerung des Bundeswehreinsatzes gegen Piraterie (Atalanta)
    24.05.2012
    Verbesserter Rechtsschutz in Wahlsachen (Art. 93 GG)
    25.05.2012
    Verlängerung Kosovo-Einsatz (KFOR)
    14.06.2012
    Nachtragshaushalt 2012
    28.06.2012
    Fortsetzung des Libanon-Einsatzes
    Recht auf Eheschließung für gleichgeschlechtliche Paare
    29.06.2012
    Neuausrichtung der Pflegeversicherung
    Fiskalpakt
    Dauerhafter Euro-Rettungsschirm ESM
    19.07.2012
    Bankenhilfe für Spanien (EFSF)
    08.11.2012
    Verlängerung des Darfur-Einsatzes (UNAMID)
    Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Südsudan (UNMISS)
    Offenlegung von Nebeneinkünften auf Euro und Cent
    09.11.2012
    Einführung eines Betreuungsgeldes
    30.11.2012
    Finanzhilfe für Griechenland
    12.12.2012
    Beschneidung von Jungen aus religiösen Gründen
    13.12.2012
    Mietrechtsreform
    14.12.2012
    Patriot-Einsatz in der Türkei
    31.01.2013
    Verlängerung Afghanistan-Einsatz (ISAF)
    28.02.2013
    Mali-Einsatz (internationale Unterstützungsmission)
    Mali-Einsatz (militärische Ausbildungsmission)
    Privatisierung der Wasserversorgung verhindern (Linken-Antrag)
    Privatisierung der Wasserversorgung verhindern (Grünen-Antrag)
    01.03.2013
    Leistungsschutzrecht
    18.04.2013
    Frauenquote in Aufsichtsräten
    Finanzhilfen für Zypern (ESM)
    23.04.2013
    Verbot der NPD
    16.05.2013
    EU-Operation Atalanta
    05.06.2013
    Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Mali
    26.06.2013
    Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)
    27.06.2013
    Bundeswehr auch in Zukunft an Libanon-Einsatz UNIFIL beteiligt
    Schärfere Regeln gegen Abgeordnetenbestechung

    Kommentare

    ich denke nach über sechzig Jahren Parteiendemokratie sind die Parteien mafiös strukturiert. Mit den nutzbringenden Lobbisten aus Wirtschaft und Medien auf du und du, hangeln sich die immer jünger werdenden Politkarrieristen an die zu verteilenden Pfründe.
    Das Wahlvolk ist selbst Schuld, schaut es doch nur mehr oder weniger ungläubig dem korrupten Treiben der Protagonisten zu.
    Deutschland sollte neu gedacht werden.

    Wie kann ein Niedersachse für eine Laufzeitverlängerung sein ?
    Herr Schirmbeck und FDP mit AKW Lingen ",im Nacken", -
    mit Wissen um ASSE II und den verheerenden Folgen ?
    Wie kann man das noch verantwortlich nennen ?
    Immer wieder verweisen Unionspolitiker auf den ",günstigen",
    Atomstrom hin .... aber haben sie schon einmal die
    verursachten Kosten durch AKW - mit allen (irreparablen)
    Schäden ermittelt ? Welch ein gigantischer Preis - welch gigantische
    Kosten für die Märchenerzähler des billigen Atomstroms !

    Wenigstens 2 CDU-Abgeordnete hatten einen Ansatz von Anstand.
    Respekt vor der Enthaltung von Dr.Jüttner und Prof.Lammert.

    #Windkraft- und #Solaranlagen und so einen scheiss für jeden deutschen Haushalt #cdu #csu #fdp #linke #spd #grüne #merkel

    Nun ist es ",amtlich",: von einem demokratischen Rechtsstaat kann ab dem 29.10.2010 keine Rede (mehr) sein, denn 309 von den Konzernen gekaufte Halunken und Volksverräter haben sich gegen den mehrheitlichen Willen der Bevölkerung und gegen jede Vernunft durchgesetzt.

    Die Tage dieser Konzerndiktatur sind gezählt:

    S21, Laufzeitverlängerung, Hartz IV-Unrecht, Vorratsdatenspeicherung, Bespitzelung unbescholtener Büger, faktische Abschaffung des Demonstrationsrecht und und und ...

    ES REICHT! Ihr Verbrecher!
    www.meinensenfdazu.blogspot.com

    Da wird uns jahrelang erzählt ",Atomkraftwerke sind sicher",, ",es besteht nur ein vernachlässigbares Restrisiko", und ",in Deutschland ist ein GAU (größter anzunehmender Unfall = Kernschmelze) niemals möglich",, und schon erfährt die aufgeschreckte Öffentlichkeit (einschließlich die Politiker) jetzt, dass es in Biblis A beinahe auch schon zur Kernschmelze gekommen ist. Na bravo, dass bei uns ein Erdbeben der Stärke 9 (Richter-Scala) oder ein Tsunami (nahezu?) ausgeschlossen ist. Und dann berichtete ",Kontraste", (ARD-Fernsehen) im Juli letzten Jahres, dass bei den Siedewasserreaktoren vom Bautyp 69 (z.B. Biblis A+B, Isar 1, Brunsbüttel) eine Haupt-Schweißnaht am RDB (Reaktor-Druckbehälter) überhaupt nicht mehr wiederkehrend geprüft wird, weil man nicht mehr gescheit hinkommt untere Ringnaht zwischen Zylinderkörper und unterem Klöpperboden). Und die TÜVs geben sich damit zufrieden. Komisch: Der Auto-TÜV schaut sich die Bremsen, aber auch so ",wichtige", Dinge wie die Leuchtweitenregulierung und die Kennzeichenbeleuchtung bei meinem Auto alle zwei Jahre immer genau an, aber, wenn es um die mögliche Gefährdung von Abertausenden und ganzen Landstrichen geht, ist es auf einmal nicht mehr so wichtig, ob der Herr Sachverständige wirklich (wiederkehrend) prüft. Ich kriege (selbst oder gerade weil ich Maschinenbau- und Schweißfachingenieur bin) langsam wirklich Angst. Und die ",Mutter der Nation", Angela Merkel läßt sich womöglich von Herrn Großmann (RWE-Chef), Herrn Theyssen (E.On-Chef), Herrn Villis (EnBW-Chef) oder Herrn Hatakka (Vattenfall-Chef) einflüstern, dass nach Ablauf des 3-monatigen ",Moratoriums", (wird wahrscheinlich das Unwort des Jahres 2011) alle deutschen Meiler absolut sicher sind. Naja, dann sind ja auch die Landtagswahlen alle gelaufen und dann kann der Schalter ja wieder umgelegt werden.
    Mein Vorschlag: Schickt die genannten Herren, aber auch Frau Merkel und die Herren Brüderle, Mappus und Röttgen einmal (zwangsweise) zum ",Betriebsausflug", nach Fukushima. Aber was solls: Selbst wenn es einmal bei uns zum Super-GAU kommen sollte, werden diese feinen Herrschaften dann die Rettungsaktionen vom (mindestens) 300 km entfernten Fernseher aus beobachten und ihren Nadelstreifenanzug und ihre Designer-Krawatte nicht kontaminieren lassen. Für die ",Drecksarbeit", gibts ja das Fußvolk. War schon immer so, bleibt (leider) auch immer so.
    Übrigens: Villis sprach kürzlich davon, dass das ",Spiel in drei Monaten wieder von vorne beginne",. Lieber Herr Villis: Sie sind einer der zynischsten Menschen, die ich jemals wahrgenommen habe (neben Muammar al-Gaddafi). Atomkraftwerke sind kein Spiel(zeug), sondern brandgefährliche Bürde für viele Generationen! Aber das braucht Sie ja dann nicht mehr jucken, weil Sie haben ja schon ",Ihre Schäflein ins Trockene gebracht",. Und wenn Ihr jetziges Wohndomizil einmal verstrahlt sein sollte, kaufen Sie halt mal eben auf irgendeiner unbelasteten Südseeinsel ein neues Haus. Nur wir Deppen (= Ihre Kunden), die nicht über dieselben finanziellen Mittel wie Sie verfügen, dürfen uns dann mit den Folgen der angeblich so sicheren und preiswerten Atomenergie herumschlagen.
    Apropos ",preiswerter Atomstrom",: Wer bezahlt eigentlich die Endlagerung des Atommülls (abgebrannte Brennelemente, aber auch rückgebaute AKWs), die bis heute noch nicht gelöst und auch bis heute noch nicht in die Strompreise eingerechnet wurde? Oder sind Sie persönlich bereit, von mir aus 5 Castoren bei sich zuhause im Garten einbuddeln zu lassen?

    Mann (und Frau Merkel), hört endlich auf mit der Sche....!

    Ja es soll ja immer noch welche geben die auf keiner Gehaltsliste zu finden sind und sich daher enthalten.

    Meinungslose Menschen und Politiker kotzen mich an !!!

    Herr Grund Sie haben kein Gewissen !
    Das war eine Entscheidung die sich gegen die nachfolgenden Generationen richtet !
    Wer verantwortungslos und mit skrupellosen Mitteln den Menschen weiteren Atommüll aufbürdet ohne Endlager begeht Verfassungsbruch !
    Sie sind nichts weiter als ein Energielobbyist von den 4 Strommonopolen dort dürfen Sie auch weiterhin ihre Lobbypolitik machen ,aber ersparen Sie uns die weitere Vertretung im Wahlkreis.

    Fassungslos macht mich immer wieder, wie gläubig unsere Regierung doch der Lobby -AKW klein bei gibt.Jetzt, nachdem uns das ",best abgesichertste ",AKW-Land Japan vorführt, dass eben keine Sicherheit für den Betrieb von Atomenergie gegeben ist, scheint es so, als ob CDU umdenken will. Aber, soll ich das wirklich glauben? Schließlich geht es ja um eine Pause von nur 3 Monaten und dann werden ",die Würfel neu geworfen", lt EON-Chef von gestern. Mut macht ja, dass jetzt plötzlich auf 7 AKW´s verzichtet werden kann.
    Die Brückentechnologie AKW beschäftigt 30.000 Menschen, während in der Zwischenzeit 340.000 Menschen in der Produktion von Alternat. Energien ihre Arbeit finden.Ich habe es auch satt, für den Preis von 1 zwei oder 3 zu bekommen. Eigentlich haben wir schon zu viel an Konsum. Ich verzichte gerne und das sollte vielleicht auch ein Thema in der Wirtschaft werden. Denn welches Naturgesetz gibt uns vor, dass immer Wachstum gegeben sein muß? Bisher brachte und bringt es uns immer nur Kriege, wenn´s um die Resourcen geht, die langsam knapp werden. Natürlich nicht offen, sondern versteckt

    Eine Verringerung der CO2-Emissionen bei gleichzeitigem Verzicht auf die Kernenergie entspricht beim gegenwärtigen Stand der Technik einer Quadratur des Kreises. Das funktioniert nur in den Köpfen der Politiker. Vor allem vor Wahlen.
    (Friedhelm Busch)

    Pfui !
    Für alle die jetzt damit auf Stimmen- oder ",Klick",-Fang gehen!

    Ich hoffe so sehr auf die 3 Wahlen Ende März.
    Für Volksverrat mehrmals in kürzester Zeit hat sich Schwarz-Gelb schon längst disqualifiziert und bedarf dringend der Konsequenz.

    Leider zieht es sich durch die Politik der schwarz -gelben Regierung,es wird nur nach Interessen der Wirtschaft und der regierenden Partein gehandelt.Es wird gelogen und betrogen,das sich der ",Berliner Fernsehturm ständig verbiegt",.Ich denke eine Demokratie sieht ganz anders aus.Frau Merkel und ihre Vasallen sollten bei den anstehenden Wahlen kräftig eins auf die Schn... bekommen um endlich zu begreifen,das es auch noch Wähler in diesem Land gibt.

    Diese Tragödie in Japan und das viele menschliche Leid müssen doch betroffen machen.
    Die Aussage vom 12.03.11 von Frau Merkel, Physikerin und Kanzlerin zeigt nicht von Einsicht: ",Wir wissen, wie sicher unsere Kraftwerke sind",, sagt Merkel. Heute sei nicht der Tag, um über eine mögliche Änderung der Atompolitik von Union und FDP zu sprechen.", Ist Aussetzen gleich Aussitzen ? Geht es nach den Wahlen genauso weiter wie vorher ?
    Warum sollte man sich auch den Sorgen des Volkes annehmen. das ja nur ein kleines Jahresgehalt zahlt, wenn man von der Atomlobby doch ein Vielfaches an ",Nützlichen Aufwendungen", zumindest als Parteivorsitzende erhält. Wer zahlt schafft an und wer anschafft zahlt.
    Es ist schon schizophren, wenn man die Energieversorgung privatisiert und den vier großen Energiekonzernen die Lizenz zum Gelddrucken verschafft, der Staat aber die Entsorgung übernimmt. Als die Energiekonzerne noch staatlich waren, blieb wenigstens noch etwas vom Gewinn übrig. Heute muss der Staat die Entsorgung und die Polizeieinsatzkosten bezahlen. Wir sind zum Nachtwächterstaat verkommen dank der Lobbypolitik für Großkonzerne. Die Politik huldigt dem Kapital und vergisst das Volk, das ja nur noch zur Alibiveranstaltung bei den Wahlen gebraucht wird.
    Die Weimarer Republik lässt grüßen ! Wohin das geführt hat zeigt unsere Geschichte.
    Die Geschichte zeigt auch, das bedingungsloser Gehorsam im vergangenen Jahrhundert schon zweimal in bedingungsloser Kapitulation geendet hat. Einmal leider ganz blutig mit vielen Opfern, Toten und unendlichem Leid und mit Kosten an denen wir noch lange zu zahlen haben. Das zweite mal zum großen Glück unblutig durch vier einfache Worte, die noch heute der Inhalt unseres Grundgesetzes sind: ", WIR SIND DAS VOLK ", . Leider muss man sagen: und was für ein blödes. Es wird allerhöchste Zeit, endlich friedlich und in großer Zahl den Willen des Volkes kundtun und auf die Straße gehen und Präsenz zeigen. So haben die Menschen vor mehr als zwanzig Jahren auch ein Regime gestürzt und die Ignoranz des Volkeswillen beendet.
    Die Politiker sollten doch auch etwas gelernt haben oder durch die neuen schrecklichen Ereignisse etwas ganz Entscheidendes lernen. Wohin führt bedingungsloser Gehorsam ?
    Das oberste Ziel des Staates ist die Gefahrenabwehr, Frau Kanzlerin ! Wenn man unberechenbare und unbeherrschbare Risiken vermeidet oder verhindert, dann kann Schaden verhindert werden.
    Übrigens: wie heißt es da im Amtseid des Bundeskanzlers gemäß Art. 56 des Grundgesetzes:
    ",Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.", Vergessen ?

    Peinlich, peinlich, peinlich...

    Wie war das mit der ",Bewahrung der Schöpfung",?
    Wie war das mit ",Schaden vom deutschen Volke abwenden",?
    Wie war das mit ",Langfristig und zukunftsorientiert denken",?

    Sieht eher aus wie: ",Nach mir die Sinflut...",

    Frau Noll, Sie sollten sich schämen!

    Es erscheint mir im höchsten Maße befremdlich, wie die Bundeskanzlerin über Nacht bzw. unter dem Eindruck der japanischen AKW-Katastrophe plötzlich ihr Moratorium als Kaninchen aus dem Hut holt. Diverse Vorbehalte und Kritiken an der Verlängerung der AKW-Laufzeiten haben ja längst auf dem Tisch gelegen. Wo ist die neue Qualität ihrer Spontaneingebungen? Letztlich bleibt nur ein Verdacht: Es ist ein populistischer Schnellschuss, um bei den anstehenden Landtagswahlen zu retten, was noch (hoffentlich: nicht mehr) zu retten ist. Erbärmlich, auch für alle Abgeordneten, die sich hiervon nicht distanzieren mögen.

    Wer für Atomkraftwerke ist, begeht ein Verbrechen am Volk! Japan zeigt, Atomkraft ist potenzieller Mord!

    Es ist doch regelrecht zum Erbrechen, wie wie dumm wir als Volk gehalten werden. Nachdem die glasklare Klientelpolitik dieser Regierung gescheitert ist, soll uns nun die Rolle rückwärts als höhere Einsicht vorgegaukelt werden.
    Wie überzeugend ... - wer das wirklich glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen. Der hat sich eine solche Regierung redlich verdient!

    Hoffentlich werden diesen verlogenen Politikern die Quittung erteilt, die sie verdienen. Ich wünsche allen künftigen Wählern ein gehöriges Mass an Weisheit - oder sehr viel Glück.

    Laut Grundgesetz sollen die Abgeordneten eine persönliche Gewissensentscheidung treffen. Das Abstimmungsverhalten der BT-Abgeordneten zeigt - wie praktisch in allen Abstimmungen - vor allem eins: Sie entscheiden völlig gewissensfrei nach den Vorgaben ihrer Partei- und Fraktionsführungen.

    Die Bundeskanzlerin warf vor wenigen Tagen den Grünen vor, deren Partei sei eine ",Dagegen-Partei",. Ich kann jedoch in diesem Zusammenhang keinen grundsätzlichen Unterschied zu CDU/CSU und FDP feststellen, die einfach nur ",Für-alles-Parteien", sind.

    Nachdem dem Bürger - oder: ",Souverän", wie es immer kurz vor den Wahlen heißt - seit Jahren unverblümt vorgeführt wird, daß er nur als zunehmend störendes Stimmvieh betrachtet wird, sollte den Parteien bei den kommenden Landtagswahlen 2011 und der BT-Wahl 2013 ihr eigenes Tschernobyl bereitet werden. Dann können sich alle Damen und Herren MdBs/MdLs anschließend bei der EU in Brüssel endlagern.

    Ich denke mal um das Vertrauen in die AKW`s wiederherzustellen sollten unsere Minister und auch die Vorstände von RWE, e.on und Vattenfall zu Langzeitstudien nach Fukushima reisen. Damit aber auch die Leute der Grünen wissen wovon Sie reden sollten selbstverständlich auch Herr Trittin und Frau? Künast mitreisen

    Die Reiselust unserer Minister war ja allein letztes Jahr wiedermal überragend:

    http://www.news-aus-neumarkt.de/millionen-fuer-reisen-der-minister/

    Ich hoffe, dass sich jeder unserer Abgeordneten darüber im Klaren ist , dass kein Geld der Welt, kein wirtschaftlicher Aufschwung,kein Wohlstand, keine Unterstützung durch Lobbyisten der Atomkraft etc ein Land tröstet, wenn ein atomare Katastrophe eintritt.
    Die Katastrophe in Japan sollte eigentlich jedem die Augen geöffnet haben, dass es keine Sicherheit oder gar eine Garantie dafür gibt, dass ein Atomkraftwerk sicher sei. Warum? Es geht nicht um ´´bessere´´ Sicherheitsvorkehrumgen oder regelmäßige Prüfungen der Werke oder um den Standort- es geht hier um das Problem der Unkontrollierbarkeit der Natur. Die NAtur ist unberechenbar und unfehlbar. Der Mensch und sein Werk ist 100% fehlbar.
    Und nicht nur das: ein Atomkraftwerk stellt ein potenzielles Ziel für Terroranschläge dar....

    Wenn Sie nun für eine Verlängerung der Laufzeiten abstimmen, wenn Sie glauben, dass man noch länger arrogant mit dem Feuer spielen könne und behaupten, dass uns hier in Deutschland und Europa so eine Katastrophe nie passieren könne dann frage ich Sie: Was machen Sie wenn morgen die Quittung der Unvollkommenheit eintritt? Könnten Sie mit ruhigem Gewissen das ",Wohlergehen und die Sicherheit des Volkes", schwarz auf weiß unterzeichnen?
    Ja, wir stehen vor einem großem Problem durch die Atomkraftwerke. Aber sollte eines dieser Werke nur EINES dieser Werke explodieren dann stehen wir vor einem noch größerem Problem- dass unlösbar ist weder mit Geld, Intelligenz, Macht noch sonst irgendetwas. Es würde die gesamte Nation und alle darauffolgenden Generationen auf immer schädigen.
    Ich appelliere an Ihre Vernunft, an Ihr Gewissen . Und vor allem möchte ich Sie daran erinnern dass Sie eine Verantwortung haben - jeder Mensch hat von Gott die Verantwortung bekommen die ",Erde zu bebauen und zu pflegen", und seinen ",Nächsten zu lieben wie sich selbst",- und Sie als Abgeordnete , Sie als Kanzlerin, Frau Merkel, haben noch mehr Verantwortung, weil SIE Deutschland regieren!!! Und Ihre Priorität der Verantwortung sollte das Wohlergehen Deutschlands sein und nicht die Befriedigung von Lobbyintressen der Atomindustrie.
    Es bringt nichts nur 7 Atomkraftwerke zu schließen. Die anderen zehn sind genauso Atomkraftwerke oder nicht? Keine halben Sachen, auch nicht, um nur die Bevölkerung zu beruhigen! Vergessen Sie nicht: Eine Wiederwahl bringt Ihnen nichts, wenn ein Land dauerhaft zerstört worden ist.
    Die Schließung aller Atomkraftwerke bringt finanzielle und wirtschaftliche Probleme mit sich, jedoch sind diese 100 % lösbar! Eine Atomkatastrophe ist 100 % UNLÖSBAR. Es sollte keine parteiabhängige Entscheidung sein, wenn Generationen, ein Volk, ein Land, das Leben auf dem Spiel steht und seit Jahren schon gestanden hat!

    Die Rolle nach hinten zeigt doch die ganze hilflosigkeit? der Politik. Vor 1/2 Jahr
    waren die Deutschen AKW`s absolut sicher. Brüderle sagte seinerzeit beim Ausstieg ",dann gehen in Deutschland die Lichter aus",. Die Kanzlerin verkündet das sieben AKW`s abgeschaltet werden. Die Atommafia aus RWE, EON, Vattenfall usw. hält sich bedeckt...........um in 3 Monaten genau hier weiterzumachen? Da fühlt man sich als Wähler langsam aber mit Macht verarscht! Auch die Herren Vogel (FDP) und Heider (CDU) haben der Verlängerung zugestimmt. Wie fühlt man sich dabei die Bilder aus Japan zu sehen? Auch in Deutschland war es bei div. AKW`s schon kurz vor 12! Und darüber wurden wir entweder nicht, oder unzureichend und viel schlimmer noch erst nach Jahren teilweise informiert. Soviel zur Zuverlässigkeit der Betreiber und der politischen Steigbügelhalter.

    Ihr Kommentar

    Willkommen in Deutschland, einer modernen Wirtschaftsdiktatur.

    Eine Form der Energiegewinnung, die die Einsetzung einer Ethikkommission erforderlich macht, erinnert an die Sterbehilfe: in beiden Fällen geht es um Leben und Tod. Diese fragwürdige Kommission kann die unseren Politikern abhandengekommene Ethik nicht ersetzen!

    Ich glaube nicht, daß die Politiker von CDU/CSU und FDP in ein Flugzeug steigen würden, das nachgewiesen keine Landemöglichkeit hat, weil man immer noch verzweifelt danach sucht, Deshalb sollten Sie sich zusammen mit allen realistisch denkenden Abgeordneten sofort für ein Gesetz zur endgültigen sofortigen Abschaltung aller AKW entscheiden.
    Atomstrom ist die teuerste Energierzeugung unter Berücksichtigung aller Kosten wie Endlagerung, Transport incl. Protestkosten. Alle Kosten sollten von den AKW-Betreibern allein übernommen werden. Zusätzlich die Kosten für die Sicherung der Zwischenlager und die Sanierung von Asse II.

    Ich bin für die Verlängerung, wenn wir die AKW benötigen, wenn nicht, dann abschalten.
    Wenn wir aber den Ausstieg wollen, dann nicht nur National, sondern nur, wenn alle EU-Partner auch den Ausstieg betreiben. Sonst können wir sie auch weiter betreiben, das kommt uns billiger.

    Mein Vorschlag zur Beendigung der Kernenergiepolitik wäre, alle Atomenergie Befürworter sollten im Raum Gorleben ansiedeln müssen. Dann wäre wahrscheinlich innerhalb von 24 Stunden Schluss damit. Denn wie verlogen die ganze Sache abläuft zeigt sich ja besonders in den windelweichen Aussagen von Herrn Röttgen, frei nach dem Motto: ",was schert mich mein Geschwätz von gestern",. Aber im Moment ist Herr Röttgen mehr Wahlkämpfer als Umweltminister und muss seinen atomaren Freund Mappuss retten helfen und auch seinen Wahlkampf in NRW vorbereiten. Deshalb sind seine Äußerungen auch sehr skeptisch zu sehen, denn wie wir wissen, heißt vor der Wahl angekündigtes, muss nach der Wahl nicht eintreffen. Das die Kernkraftwerkbetreiber nicht gegen das Moratorium klagen, zeigt ebenfalls deutlich was für ein Komplott in Berlin in den politischen Hinterzimmern ( genau wie die Laufzeitverlängerungen )geschmiedet wurde.

    Kuhno

    ein Witz. Und wieder hat die Lobby gesiegt.

    Tja, wenn man sich hochschleimen will, muss man wohl so abstimmen!!

    ich bin zuversichtlich dass der wähler die politiker abwählt, wenn sie nicht abschalten lassen.
    wegen vertrauensmißbrauch sollten diese politiker schon vorher abgewählt werden.
    nur dieses wird unsere gewählten vertreter beeindrucken!!!!!!!!!!!1

    Naja. Ich habe die derzeitige Regierung nicht gewählt. Insbesondere weil ich nicht damit einverstanden war, dass die Förderungen für regenerative Energien stärker zurückgefahren werden sollten, als ursprünglich geplant war.

    Aber die Mehrheit der wahlberechtigent Bürger dieses Landes waren halt der Meinung, es sei eine gute Idee, seine Kreuzchen an dieser Stelle zu machen.
    Da ich nicht dieser Meinug war, habe ich mir das Wahlprogramm von CDU und FDP nicht detailliert angesehen. Stand da schon was drin von Laufzeitverlängerung und Hotelklientelismus? Oder fiel das den Damen und Herren nach der Wahl spontan ein?

    Mit der Aussicht auf Steuersenkungen bekommt man halt immer wieder genug Wähler. Das war schon zur Kohl-Ära so und das funktioniert auch heute noch.
    Und nach der Wahl kann man sich ggf. dann an nichts mehr erinnern...(nicht wahr Herr Dr. Kohl?)

    Scheint ja richtig lustig zu sein in Berlin. Der letzte Kalauer war dann noch das Bundesverdienstkreuz für Jogi Löw. Wofür hat er dies verliehen bekommen? Dafür das er seine Arbeit gemacht hat? Sorry, aber dann verleiht es bitte auch der Kassiererin im Lidl-Markt um die Ecke, sie hat es nämlich mindestens genau so verdient.

    Ich bin übrigens mal gespannt auf die nächste Bundestagswahl...

    Ach so, der von mir für seine Abstimmung geächtete Parlamentarier ist Herr Brand aus Fulda. Hate ich vergessen anzugeben.

    ...... falsch - es ist ein elend zu lesen, mit wieviel Dummheit immern und immer wieder das Mantra ",ohne AKWs geht`s nicht", lesen zu müssen. Nicht einmal der Rat für Umweltfragen behauptet dies. Bitte nicht die eigene politische einseitigkeit mit wissenschaftlich fundiertem Wissen verwechseln. es gibt eine Fülle von Konzepten zur Netzabsicherung und dem Ausgleich unterschiedlicher Spitzenlastzeiten. Mal googlen: Projekte der Uni Kassel, jahrzehnte alte Ideen zur Speicherung von Überschüssen in den Akkus von Elektrofahrzeugen (ja, auch die werden kommen, wenn wir unsere Benzinkutschen in in ein Jahrzehnteh nicht schieben wollen)... usw. !

    Das Moratorium ist nur ein Wahlkampfmanöver, es soll nur den atomlobbyhörigen Parteien über die anstehenden Landtagswahlen retten.

    Den Laufzeitverlängerern darf die Laufzeit nicht verlängert werden!

    Ein Moratorium ist nichts verbindliches, auch wenn es jetzt mit ein paar Abschaltungen geschmückt wird.
    Nach den 3 Monaten hat die Aufmerksamkeit nachgelassen und die Medien ",treiben eine andere Sau durchs Dorf",.

    Dann kommen die Ergebnisse der ",Sicherheitsprüfungen", (die bei ernsthafter Durchführung mehr als ein Jahr Zeit benötigen würden und auf der Basis 30 Jahre alteter Prüfvorschriften passieren würden:
    Alles sicher.

    Außerdem gibt es neue Lügen, Sachzwänge genannt, wie Schadensersatzforderungen der AKW-Betreiber, die Strommenge reicht nicht usw. usf.

    Am Ende bleiben nur 2-3 KKW`s aus und die Laufzeitverlängerung gültig.

    Wenn es die Bundesregierung ernst meinen würde, dann hätte sie ein GESETZ gemacht das
    1. die Rückname der Laufzeitverlängerung und
    2. weitere Maßnahmen zur Verkürzung der Restlaufzeiten
    enthält.

    Es ist ehrenhaft, dass drei FDP Abgeordnete aus S.-H. dem Gesetz nicht zugestimmt haben. Entweder ist das die Angst vor der nächsten (vorgezogenen) Landtagswahl, oder diese Abgeordneten haben Kenntnisse über die drei AKWs in S.-H., die Sie zu dieser Einsicht gebracht haben.
    Egal, ob die Gründe ehrenhaft sind oder nicht. Hut ab vor so viel Gewissensverantwortung.

    zur Zeit wird über die Gefährdung von Atomkraftwerken durch Erdbeben und Flugzeuge diskuiert.
    Die Kühlung der Kraftwerke mit Flusswasser etc. scheint mir sehr problematisch. Vor ca. 10 bis 15 Jahren hat man mit ca. 5 sehr heißen Tagen ( 32 grad.C ) im Jahr bei Kühl- und Klimaanlagen gerechnet.
    Heute sind es teilweise Wochen in denen die Temperaturen über 30 grad steigt,ferner fehlen zu diesen Zeiten den Flüssen ( z.B.Rhein ) die notwendigen Wassermengen mit Temperaturen unter 25 grad usw.
    Wie soll dann die Kühlung gewährleistet werden? Ferner verschmutzen,verstopfen die Wasserentnahmeleitungen und Filter schneller, weil die inzwischen ",sauberen Flüsse", mehr Algen und Muscheln etc.enthalten.
    Wir haben diese Situation bei einer Spreewasserkühlung in Berlin erlebt.
    Hier waren nur Klimaanlagen von Bürogebäude und Rechenzentrum betroffen,die heruntergefahren oder abgeschaltet werden können.
    Flusswasserkühlungen funktionieren nicht mehr so gut wie vor 30 Jahren geplant.
    Es wurden auch schon am Rhein Atom/Kraftwerke wegen fehlendem Kühlwasser abgeschaltet. Da nutzen auch keine Notstromaggregate etc.

    Was soll es? Es wird alles gut - wie ein Bekannter immer wieder sagt.

    Schauen wir lieber big brother, DSDS, Gerichtsshows,... Die Politiker wollen es doch so.
    Der Bürger soll ja nicht nachdenken. Sonst merkt er/sie doch, wie die Bürger
    belogen, betrogen,... werden.

    Wir heizen den Dampfdruckkessel - Schnellkochtopf - die Erde weiter auf,
    werfen Dreck in den Eimer aus dem wir Essen, vergiften die Meere, die Seen, die Luft, den Boden,....

    Feste Stoffe kann man ja auch so zusammen pressen, wie Luft - und der Osterhase und der Weihnachtsmann tanzen im Juli.

    Erdbeben, unterirdische Atombombenversuche, Rohstoffabbau (zB Öl), haben keine Auswirkungen auf die Erde und die Menschen, Tiere und Umwelt.

    Die Regierung das Merkel und Co versorgen die Banken, Cross-Boarding-Leasing-Dealer, das DualeSystemDeutschland,usw., usw.... und werden entsprechend mit Spenden und Posten bedacht.
    Der Steuer- und Abgabenzahler, der Bankkunde, der Verbraucher,.. bezahlt doppelt und dreifach dafür das er/sie ausgenommen wird.

    Ein Teil der Steuern geht ja zurück an die Parteien und Politiker =>, Spenden, Pöstchen, Berater, Vorträge,... - alles legal.

    Da glauben doch die ",schlauen", Deutschen das in der BRD eine Demokratie herrscht!
    Schön blöd.
    Hier in der BRD herrscht eine fragwürdige Parteien-Diktatur.

    Kein/e Abgeordnete/r mit Charakter tanzt auf zwei Hochzeiten - ist nicht Diener zweier Herren.

    Diesen Damen und Herren geht es mehrheitlich doch nur um die eigenen Vorteile.

    Was interessiert es diese dubiosen Damen und Herren, ob es den Bürgern, der Umwelt und der Erde gut oder schlecht geht.

    Gen-Dreck in Mais, in Reis,...RoundUp ...- Hauptsache die Raffgier einiger weniger Konzerne und Reicher wird befriedigt. Monsantos, Eon, RWE,… müssen bedient werden.

    Da werden Stromleitungen durch Gebiete geplant, um Bürgerproteste zu provozieren und zu produzieren, um Energie aus Wind- und Wasserkraftwerken zu verhindern.

    Energie-Versorger planen Stromleitungen dort wo hoher Bürger-Widerstand zu erwarten ist.

    Hat nicht in der Vergangenheit RWE Bürger-Initiativen über Mitarbeiter gegründet um Erneuerbare Energie zu verhindern?

    Wurde nicht Post auf Kosten von RWE (angebliche Bürger-Initiative) verschickt?

    Was haben Privat-Leute = Unternehmens-Vertreter in Behörden zu suchen?
    Wieso arbeiten diese dubiosen Personen (Unternehmens-Vertreter ) an Gesetzen gegen die Bürger und zu Gunsten der Unternehmen?

    Aber es wird alles gut.

    Wir tanken das Essen der Armen, verseuchen die Umwelt mit Gen-Dreck,... machen Monsantos und Co immer Reicher, bedienen mit den Politikern und Beamten die Reichen, die nicht wissen, was sie mit den Reichtümern machen sollen.
    Die Reichen behängen ihre Weiber mit Pelzen, Klunker, Autos, Schiffen,…

    Wir Menschen foltern Tiere in Fabriken - bereits ab der Geburt - bis in den Tod. Von der Geburt auf das Fließband, Schnabel ab und ab in die Kisten in die Massentierhaltungshallen und zurück über Staubsaugerähnliche Maschinen auf das Fließband und in die Schlachterei. Das 6 Wochen Leben eines Huhnes.

    Ferkeln werden ohne Betäubung die Hoden abgeschnitten,...und dann ab aufs Band .... bis zur Schlachtung.
    Rinder, Schweine,…..
    Hülsen werden als Füllstoffe ins Brot gepackt und als Sondermüll über den menschlichen Darm entsorgt, statt es teuer zu entsorgen.

    Und wie behandeln wir die alten in den Altenheimen, … die Kinder in den Schulfabriken,..?
    Turbo-Abitur – Welcher dieser fragwürdigen Politiker würde das Schaffen, was er/sie
    den Kindern aufgezwungen hat?

    Nicht der Mensch ist erwünscht, sondern nur noch Funktionseinheiten und Profitcenter
    sollen die Menschen sein.

    Was kostet die Stromproduktion wirklich? 1,5 bis 3,5Ct pro kWh.
    Wie hoch sind die Transportverluste? Ca. 67%
    Wie hoch ist der Wirkungsgrad eines Kohlekraftwerkes? Ca. 30-40%
    Wie viel Energie kommt beim Verbraucher von 10kW aus Steinkohle an?
    30% von 10kW = 3kW
    67% Verluste von 3kW = 2kW
    D.h. 1kW kommt an = 10% Wirkungsgrad.

    Und wie hoch ist der Wirkungsgrad von Solarzellen?
    Ca. 14-18%

    Aber alle glauben, dass der Strom teuerer werden muß – weil es die Konzerne sagen.
    Sicher – die Mrd.-Gewinne von Jahr zu Jahr müssen ja steigen.

    Das Merkel hat angeblich Physik studiert.
    Ein Gramm (1g) kann die gesamte Menschheit vergiften – bekannt?

    Und wie sieht es in der Asse usw. aus? Das Merkel hat doch da mitgewirkt.
    War doch Umweltministerin.

    Energie-Konzerne und Entsorgungsunternehmen müssen verstaatlicht werden, kein Handel
    mit Lebensmittel durch Spekulanten, Verbot von Hedge-Fonts,… Verbot von Gen-Dreck bei Lebensmitteln, bei Tierfutter, Verbot von Roundup und anderen Giften, selben Schutz für Arbeiter in der 3.Welt, wie in der 1. Welt bei der Produktion, Verbot von Massentierhaltung und Tierfolterungen,... ein paar Schritte auf dem Weg aus dem Wahnsinn.

    Aber es wird alles gut. Bis es nicht mehr gut wird. Wir werden es schon schaffen die Erde, Umwelt, Tiere,… und uns zu zerstören. Ein wenig Geduld nur …
    Wir schaffen es schon.
    Und - Bis dahin tanken wir das Essen der Armen.
    Das Merkel, das Brüderle,…und Co wollen es so. Die Auto- und Öl-Konzerne müssen
    Bedient werden.

    Aber es wird alles gut.

    Sofern es wirtschaftlich vertretbar ist, sollten die Atomkraftwerke so schnell wie möglich abgeschaltet werden. Wir können froh sein, dass wir solange mit diesem Teufelszeug ohne katastrophale Schäden leben durften.

    Wenn Krümmel durchgeht, ist Hamburg Geschichte. Darum ist es mir egal, warum unsere Politiker endlich ihre Meinung ändern. Hauptsache, die Atomkraftwerke werden so schnell wie möglich abgeschaltet- und zwar für imer und nicht nur für drei Monate!!!
    Holger Dierks

    Herzlichen Glückwunsch Frau Connemann,

    nach 20 Jahren CDU haben Sie meine Stimme heute verloren!

    Im Nachhinein bin ich noch wütend auf soviel schwachen Verstand bei meinem CDU-Repräsentanten. Wieder ein Mainstream Abstimmungsergebnis. Schon bald nach Fukushima war alles Makulatur. Der gesunde Menschenverstand schein eher weniger verbreitet zu sein, auch nicht in Fulda.

    6. November demonstrieren gehen und zeigen was man von Atomlobbyismus hält!

    Der Kommentar #48 bringt es auf den Punkt. Es geht nur darum ein Wahldebakel für die CDU/CSU und den Blinddarm FDP zu verhindern. Was aber der Allmächtige verhindern möge! Denn es muss für diese drei Parteien einen Einbruch bei den Wählerstimmen geben, dass deren Funktionären die Tränen kommen und auch das Krokodil Merkel einige Tröpfchen abgeben muss.

    Was noch vor drei Tagen sicher und nicht anzutasten war, muss jetzt ",auf den Prüfstand kommen",? Für wie blöde halten uns diese ",Volksvertreter", eigentlich?

    Ich frage mich immer was denken nur die Entscheider (aus Politik und Wirtschaft) angesichts des Beweises, dass Murphy recht hat? In weniger als 100 Jahren haben sie der Welt eine Hypothek von der unvorstellbaren Zeitspanne von mehr als 25.000 Jahren aufgebürdet. Man muss sich einmal vor Augen führen dass vor gerade mal 4000 Jahren es noch eine Hochkultur der alten Ägypter gab. Dabei weiß man bis heute nicht wohin mit dem Atom-Abfall, damit er auch diese wahnsinnige Zeitspanne sicher gelagert werden kann.
    Als Entscheider bräuchte ich keine Sekunde um mich gegen Strom aus AKW zu stemmen.

    Mein Gott, wie mir diese Inszenierungen gegen Atomkraft auf den **** Geist gehen!

    Nur mal so als Beispiel der Doppelmoral:

    Wie SPD und Grüne am AKW verdienen
    Beide surfen auf der Anti-Atom-Welle. Die Grünen mit vollem Erfolg, die SPD halb obenauf. Beide verschweigen: Seit zig Jahren profitiert die rot-grüne Stadt München von einer 25-Prozent-Beteiligung am Atomkraftwerk Isar II.
    aus:
    http://www.stern.de/politik/deutschland/atomkraftwerk-isar-ii-wie-spd-un...

    Herzlichen Glückwunsch an die Volksverräter
    pardon Volks-Vertreter insbesondere der CDU.
    Mir wird ",kotzelend", bei der Sorge um unsere Kinder,
    -auch meiner eigenen-, wenn ich sehe, wie diese Parteibonzen uns Bürger
    belügen und betrügen. Sollen sich doch diese Herrschaften diesen zusätzlichen Atommüll in ihrem eigenen Keller entsorgen !
    Tschernobyl ist noch lange nicht vorbei.

    Herr Lindner sollte sich einmal überlegen, was er mit seiner Haltung den Nachgeborenen antut. Werden ihn die Ereignisse von Japan umstimmen können? So wie ich ihn kenne (aus gutem Grunde wurde fiel er im Wahlkreis als Direktbewerber mit Pauken und Trompeten durch!), wird er es nicht tun. Sein ganzes Abstimmungsverhalten weist darauf hin.

    Natürlich musste dieses politische Nichts zustimmen.
    Der kann sich doch keine eigene Meinung erlauben.

    Im Fernseher sah ich heute, dass es eine ",kontrollierte Explosion", gab. Es sind dabei 11 Menschen verletzt worden. Wie kann das eine ",kontrollierte Explosion", gewesen sein? Ich hoffe das diese endlich das aus für die industriell genutzte Kernenergie ist. Der Glaube an die Beherrschbarkeit einer Kernschmelzung ist fassungslos. Wir sehen in den Nachrichten, wie ein Block nach dem anderen unkontrollierbar wird. Dafür sind unsere Kraftwerke sicher, wenn es keinen terrorischtischen Anschlag gibt - wenn es keinen Luftangriff oder Absturz auf diese Dinger gibt, denn sie sind ja sehr toll aus der Luft zu erkennen und wenn es kein größeres Erdbeben gibt.

    Es ist möglicherweise ein Gerücht, aber angeblich sollen alle Befürworter der Laufzeitverlängerung von AKW sich bereit erklärt haben, im Keller ihres Hauses Platz zu schaffen, um dort ein Fässchen Atommüll endzulagern.
    Das wäre dann mal eine Deutschland-fördernde Maßnahme!

    Es ist ein Elend lesen zu müsssen, aus wieviel Unwissenheit unerschütterliche festgefügte Meinungen entstehen. Solange es keine bezahlbare Speichermöglichkeit für Strom gibt, ist die weitere Förderung von Solar und Windenergie sinnlos. Alle Wissenschaftler sagen es ist Nichts in Aussicht. In Gas, Öl, Uran und Kohle ist Energie gespeichert und jederzeit bedarfsgerecht in Strom wandelbar. Wind und Sonne produzieren nicht bedarfsgerecht. Atomstrom ist der Einzige, der CO2frei immer zu Verfügung steht. Warum gibt es diese Atomphobie nur in Deutschland? Heute äußerten viele europäischen Länder, dass sie ihre AKW-Neubaupläne nicht ändern wollen. Selbst Japan denkt nicht daran eins seiner laufenden 37 AKW vom Netz zu nehmen.

    Spart der Staat z.B. bei Hartz IV oder Hochschulen heisst es immer, wir müssen die künftigen Generationen vor Schulden bewahren.
    Bei der Verlängerung der Laufzeiten wird bedenkenlos akzeptiert, dass künftige Generationen Tausende von Jahren unseren Atommüll sicher aufbewahren müssen
    Politiker argumentieren halt wie es ihnen in den Kram passt,Unverständlich das eine Partei, die das christlich im Namen führt, so unchristlich handelt Menschenleben aufs Spiel zu setzen.

    Politischen Schmierentheather !
    Comedy

    zu #39

    es ist Zeit, die CO2 Lüge zu beenden.
    Das ist genau so eine Volksverar...e wie die Schweinegrippe, Vogelgrippe usw.

    Es ist schon erstaunlich, das nun endlich nach Japan ein Umdenken stattfindet.

    Ich befürchte nur, das dies nach den Wahlen in diesem Jahr alles vergessen wird.

    Bezahlen müssen die Folgekosten ohnehin - wir Bürger ! - die Politiker, die Banker und die Wirtschaftsbosse lachen sich schon fast tot, bei einem solchen Volk wie wir es sind.

    Die Medien verstehen es immer noch, das Volk abzulenken und durch Propaganda, Lügen und Desinformation diese ",Ordnung", aufrecht zu erhalten.

    Auch die amerikanischen A-Bomben die in unserem Land gelagert sind sollten endlich abgezogen werden - die russischen sind schon seit über 20 Jahren von deutschem Boden abgezogen worden.

    Kommentatorin ",Daniela", oben hat wirklich alles gesagt, was es sachlich zu sagen gibt. Die Atomkraft ist und bleibt unbeherrschbar, ein Gau ist nicht korrigierbar, die Schäden treffen unzählige Generationen. Also Schluss mit der Schönrederei.

    Leider muss erst was passieren bevor etwas passiert.........schade schade
    erst sprechen alle darüber dann vergeht Zeit alles wird vergessen
    plötzlich spricht man wieder darüber nur keiner tut etwas so was nennt man wohl Teufelskreis.............es wird sich wohl nie etwas ändern
    ach eine Sache noch die Risiken eines Atomkraftwerkes waren schon immer bekannt

    Hervorragend und sehr aufschlussreich, wer es nicht für nötig befindet, überhaupt abzustimmen.... Darunter führende Persönlichkeiten fast aller Parteien - ein Zeichen unglaublicher Arroganz gegenüber unserem demokratischen System - oder sind unsere ",Volksvertreter", sich so sicher, dass das Ergebnis schon vorher feststeht und halten es daher nicht mehr für erforderlich, noch darüber abzustimmen?
    Wenn man dann noch sehen kann, wie bei Reden verschiedener Abgeordneter sich die Reihen lichten, Leute den Saal verlassen, erhält man den Eindruck, dass die Mehrheit der vom Volk Gewählten gar kein Interesse an ihrem Job hat, es nicht für nötig befindet, alle anberaumten SItzungen bis zum Ende auszusitzen sondern nur ein Pflichtprogramm absolviert - dafür ist die Entlohnung allerdings mehr als großzügig, von der Gesamtheit der Steuerzahler, die für Ihr Gehalt weit mehr leisten müssen, finanziert.

    Armes Deutschland!

    Ich bin für die AKW-Verlängerungen.
    Wir sind nicht Tschernobyl und schon gar nicht Japan.
    Alles wieder nur Panikmache.
    Wo kommt der Strom dann her, wenn wir alles abschalten?

    @Gerd Behrens
    Herr Schipanski hat bei dieser Abstimmung mit JA gestimmt. Dies können Sie der Profilseite des Abgeordneten entnehmen (oben rechts in die Suche den Namen eingeben) http://www.abgeordnetenwatch.de/tankred_schipanski-575-37931---abstimmun.... Eine andere Möglichkeit ist, wenn Sie auf dieser Seite in der rechten Spalte auf ",CDU", klicken. Dann bekommen Sie das Abstimmungsverhalten der gesamten CDU.

    Es ist bedauerlich, dass die derzeitige Regierung nicht nur in dieser Frage den Anschein erweckt, die Glaubwürdigkeit der Politik, der Wille und das Wohlergehen der Bevölkerung und des Landes sowie das Vertrauen in die parlamentarische Demokratie sei gegenüber der Bereicherung einiger weniger Monopolisten vernachlässigbar. Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.

    EIne Abstimmung mehr, die die Forderung nach einem Volksentscheid rechtfertigt. Ich bezweifle stark, dass die Regierungskoalition hier vollends im Auftrag seiner Wähler handelt. Zudem pflichte ich Herrn Lammert bei, der den Mumm hat, das Abgenicke und Durchgetreibe dieser Entscheidung öffentlich kritisiert. Das ist nicht die Art Demokratie, wie sie die Bundesrepublik verdient.

    Dass Herr Grindel für die Laufzeitverlängerung stimmte, ist nicht verwunderlich.
    Er sitzt im Untersuchungsausschuss für die Endlagerung, und wusste schon weit vor dem Ende der Anhörungen, dass die Endlagerung in Gorleben sicher ist. Solche hellseherischen Politiker braucht das Land.

    Jetzt bleibt die Hoffnung, dass die Klagen beim Bundesverfassungsgericht Erfolg haben und die Bürger bei den nächsten Wahlen die CDU und die Minnipartei FDP abstrafen.

    Die Lage in dem Kraftwerk in Fukushima wird immer schlimmer und in der ganzen Welt beten Leute für die Menschen in Japan. Jetzt macht die Meldung auf Twitter der Tochter eines Helfers die Runde: Der Vater hat sich freiwillig für den Helfereinsatz angemeldet und setzt so seine eigene Gesundheit für sehr viele Menschen aufs Spiel. Jetzt gibt es <,A href="https://www.abgeordnetenwatch.de/%2C%3Ca%20href%3D"http://www.actionforchange.org/was-wuerdest-du-tun/wuerdest-du-im-akw-fukushima-helfen/">http://www.actionforchange.org/was-wuerdest-du-tun/wuerdest-du-im-akw-fu...",>,hier<,/A>, eine spannende Diskussion, wie man selbst agieren würde. Würdest du dein eigenes Leben aufs Spiel setzen für eine große Zahl Leute?

    Die 7 älteren AKW müüsen sofort abgeschaltet werden. Die anderen müssen schnellst möglich vom Netz - schneller als das die SPD/GRÜNEN beschlossen haben. Denn das Restrisiko ist niemals auszuschließen. Nicht nur Terror, Flugzeugunglücke oder menschliche Versagen. Es sind gewaltige Erdbeben nicht unmöglich, bei Verschiebung der Rheingrabenplatte. Man weiß nicht wann das erfolgen wird - morgen oder erst in 10 000 Jahren. Weiter bibt es aktiven Vulkanismus.
    Da auch nie ernsthaft erforscht wurde, wo Zwischen- und Endlager eingerichtet werden können, die ein Mindestmaß an Zuverlässigkeit garantieren, der Atommüll für unsere Erben ständig eine Bedrohung sein wird, dürfen wir keinen zusätzlichen Atommüll mehr produzieren. So unverantwrtlich können nur die etablierten Parteien sein, bei denen die Lobbyisten der Energiebranche mitbestimmen und von denen finanziert werden oder von Parteien, deren Politiker sich durch wohlfähriges Verhalten einen Nachfolgejob gesichert hatten. Die restlichen Atomkraftwerke müssen sofort, innerhalb eine Jahres abgeschaltet werden und mit der Zeit durch alternative Energie ersetzt werden - nicht durch Kohlekraftwerke. Ernst Kuntz, Die Linke.

    ja, Herr Steinmetz, dann bleiben Sie doch bei der Meinung und ich wünsche Ihnen auch recht viel Überlebenschancen, wenn es denn mal zu dem ",Restrisiko", kommt.
    Und bitte beanspruchen Sie nicht die Allgemeinweisheit. Natürlich gibt es noch viel Nachholebedarf, besonders in Speichermöglichkeiten, da gebe ich Ihnen schon Recht.
    Googeln Sie mal nach erneuerbaren Energien, dann werden Sie nicht nur lesen, sondern auch in Videos sehen, dass es Dinge gibt, die vielleicht von einigen nur nicht akzeptiert werden wollen, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

    Und nachgewiesen ist von Wissenschaftlern, dass nicht das Licht ausgeht, wenn die Atomkraftwerke außer Betrieb genommen werden.
    Und wieso gehen Sie mit der berechtigten Angst der Bevölkerung so lasch um, ich würde es nicht Atomphobie nennen, sondern Vernunft.

    Mich wundert garnichts mehr, wie schnell unsere Politiker im Hinblick auf die Landtagswahl in Baden Württemberg ihre Meinung geändert haben, ist erschreckend. Ich unterstelle, dass sie Ihre Meinung auch zu anderen Gelegenheiten ändern, wenn die Argumente (z.B. Ansehen, Lobiismus) gut genug sind.
    Ich habe nicht nur den Respekt gegenüber unseren Volksvertretern verloren, sondern auch das Vertrauen. Was jetzt so gelaufen ist i.S. Stuttgart 21 und Kernenergie hat mich beeindruckt, aber nur äusserst negativ.

    Dieser Altmaier hängt voll am Zipfel der Kanzlerin.Auch er stimmte für die Laufzeitverlängerung. Herr verzeih ihnen,denn sie wissen nicht,was sie tun!!!!
    Schwarz/gelb macht eh nur Lobby-Politik zugunsten der FDP,rein nur aus Machtgier.So einer wie Brüderle gehört in die Wüste geschickt.

    Neuen Kommentar schreiben