Notkredit für Griechenland

7 Mai 2010

Der Bundestag hat einen Notkredit für Griechenland in Höhe von 22 Milliarden Euro beschlossen. CDU/CSU, FDP und Grüne stimmten mehrheitlich mit Ja, die Linke votierte mit Nein, die SPD enthielt sich der Stimme.

Weiterlesen

Abstimmung auf einer Zeitleiste

03.12.2009
Verlängerung Afghanistaneinsatz (ISAF)
Verlängerung des Anti-Terror-Kampfes (OEF)
Verlängerung Libanon-Einsatz (UNFIL)
04.12.2009
Wachstumsbeschleunigungsgesetz
Verzicht auf Mehrwertsteuersenkung für das Hotelgewerbe
18.12.2009
Kampf gegen Piraten (ATALANTA)
Bundeswehreinsatz in Bosnien Herzegowina
26.02.2010
Verlängerung Afghanistaneinsatz (ISAF)
19.03.2010
Bundeshaushalt 2010
25.03.2010
Abschaffung der reduzierten Mehrwertsteuer für Hotels
22.04.2010
Beibehaltung der Steuerfreiheit bei Feiertags- und Nachtarbeit
06.05.2010
Schnellere Absenkung der Einspeisevergütung im EEG
Mindestsicherung statt Hartz IV
07.05.2010
Notkredit für Griechenland
21.05.2010
Euro-Rettungsschirm
10.06.2010
Verlängerung Kosovo-Einsatz (KFOR)
Austritt aus der Kernfusion (ITER)
17.06.2010
Reform der Jobcenter
Verlängerung des Libanon-Einsatzes (UNFIL)
Verlängerung des Darfur-Einsatzes (UNAMID)
Verlängerung des Sudan-Einsatzes (UNMIS)
Bundeswehr ohne Wehrpflicht
18.06.2010
Reduzierung der Wehrpflicht
28.10.2010
Verlängerung von AKW-Laufzeiten
Abschöpfung von Zusatzgewinnen aus AKW-Laufzeitverlängerung
Brennelementesteuer
Sparpaket (Haushaltsbegleitgesetz)
11.11.2010
Neuordnung am Arzneimittelmarkt
12.11.2010
Einführung bundesweiter Volksentscheide
Gesundheitsreform
26.11.2010
Haushalt 2011
02.12.2010
Kampf gegen Piraten (ATALANTA)
Verlängerung Bosnien-Einsatz (ALTHEA)
Verlängerung des Anti-Terror-Einsatzes im Mittelmeer (OAE)
03.12.2010
Anpassung und Veränderung von Hartz IV
Vorläufiger Bau- und Vergabestopp bei Stuttgart 21
28.01.2011
Verlängerung Afghanistaneinsatz (ISAF)
17.03.2011
Unverzügliche Abschaltung aller deutschen AKW
Vorübergehende Aussetzung von AKW-Laufzeiten (Moratorium)
Sofortige Abschaltung von Alt-AKW
25.03.2011
AWACS-Einsatz in Afghanistan
26.05.2011
Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetz
09.06.2011
Verlängerung des Libanon-Einsatzes (UNIFIL)
Verlängerung Kosovo-Einsatz (KFOR)
30.06.2011
Atomausstieg bis 2022
07.07.2011
Eingeschränkte Zulassung der Präimplantationsdiagnostik
Unterirdische Speicherung von CO2
Abschiebestopp für syrische Flüchtlinge
08.07.2011
Keine Panzer an Saudi-Arabien verkaufen
Verlängerung des Darfur-Einsatzes
Deutsche Beteiligung an UN-Aufbaumission in Südsudan
29.09.2011
Reform des Bundestagswahlrechts
Euro-Stabilisierungsfonds EFSF
Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Südsudan (UNMISS)
26.10.2011
Ausweitung des Euro-Rettungsschirms (EFSF)
01.12.2011
Verlängerung des Anti-Terror-Einsatzes im Mittelmeer (OAE)
Verlängerung des Bundeswehreinsatzes gegen Piraterie (Atalanta)
26.01.2012
Verlängerung Afghanistan-Einsatz (ISAF)
27.02.2012
Zweites Rettungspaket für Griechenland
29.03.2012
Pläne für ein Betreuungsgeld aufgeben
Abbau der kalten Progression
Kürzungen der Solarförderungen
10.05.2012
Verlängerung des Bundeswehreinsatzes gegen Piraterie (Atalanta)
24.05.2012
Verbesserter Rechtsschutz in Wahlsachen (Art. 93 GG)
25.05.2012
Verlängerung Kosovo-Einsatz (KFOR)
14.06.2012
Nachtragshaushalt 2012
28.06.2012
Recht auf Eheschließung für gleichgeschlechtliche Paare
Fortsetzung des Libanon-Einsatzes
29.06.2012
Fiskalpakt
Dauerhafter Euro-Rettungsschirm ESM
Neuausrichtung der Pflegeversicherung
19.07.2012
Bankenhilfe für Spanien (EFSF)
08.11.2012
Offenlegung von Nebeneinkünften auf Euro und Cent
Verlängerung des Darfur-Einsatzes (UNAMID)
Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Südsudan (UNMISS)
09.11.2012
Einführung eines Betreuungsgeldes
30.11.2012
Finanzhilfe für Griechenland
12.12.2012
Beschneidung von Jungen aus religiösen Gründen
13.12.2012
Mietrechtsreform
14.12.2012
Patriot-Einsatz in der Türkei
31.01.2013
Verlängerung Afghanistan-Einsatz (ISAF)
28.02.2013
Privatisierung der Wasserversorgung verhindern (Grünen-Antrag)
Mali-Einsatz (internationale Unterstützungsmission)
Mali-Einsatz (militärische Ausbildungsmission)
Privatisierung der Wasserversorgung verhindern (Linken-Antrag)
01.03.2013
Leistungsschutzrecht
18.04.2013
Frauenquote in Aufsichtsräten
Finanzhilfen für Zypern (ESM)
23.04.2013
Verbot der NPD
16.05.2013
EU-Operation Atalanta
05.06.2013
Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Mali
26.06.2013
Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)
27.06.2013
Schärfere Regeln gegen Abgeordnetenbestechung
Bundeswehr auch in Zukunft an Libanon-Einsatz UNIFIL beteiligt

Kommentare

was ist nur mit unseren Hoch Bezahlten Politikern los. Enthalten sich der Stimme! Eine wahrliche Unverschämtheit, mit welcher das fehlende Rückrat bewiesen wird.

Unterstützung der Griechen ohne das diese sparen wollen! Keine Ehrlichkeit. Hauptsächlich gut bezahlte Beamte. Keine Infrastruktur.

Ich denke statt Unterstützen sollten wir dazu übergehen zu spenden. Da kann dann jeder Bürger Europas das geben was er für Richtig hält. Dafúr bräuchten wir dann auch keine Gut bezahlten Politiker, die keine Meinung haben.

Die sollten wir dann auch zuerst mit 50% Ihres Gehaltes an der Spendenaktion beteiligen. --Dann kommt wenigsten ein bisschen Geld zusammen--

Unsere Volksvertreter hängen an Ihre Gehälter und sonstige Zuwendungen ohne daran zu denken ,das Sie das Deutche Volk immer tiefer an den Rand des Abgrundes treiben,wann wacht man endlich auf.Denn dieser verdammte Euro hat eine ganze Generation arm gemacht.

In wessen Sinne haben denn nun unsere diätschweren Abgeordneten abgestimmt?
Haben die Abgeordneten, bes. Merkel, Schäuble und de Maiziere schon von ihrem ",Besuch", in Brüssel am Freitagvormittag gewußt ????

Warum geht es nicht an die ",Ackermänner", ???? Warum.

Was wissen Merkel Co., was wir bzw. auch die Bundestagsabgeordneten nicht wissen ??? Wahrscheinlich ist es schlimmer als ganz schlimm.

Woher könnte man erfahren, wer von unserer Regierung, Abgeordnete eingeschlossen, schon seine Euro in Schweizer Franken oder Dollar umgetauscht hat ????

Fest steht, wenn hier alles den Bach heruntergegangen ist und unsere Eliten sich längst abgesetzt haben und aus der Ferne und mit ",tiefen Bedauern", zusehen, WIR hier die Zeche zahlen. Wieviel Nullen hat eine Billion???

Es ist beschämend das Frau Krüger-Leißner sich enthalten hat. Für mich ein Zeichen, wir brauchen diese Dame nicht. Es bestätigt mich, das ich solchen Personen nicht meine Stimme geben kann.

Lustig, Herr Ritzinger, dass Sie um Ihre Meinung gebeten werden wollen. Wir haben meines Wissens eine Demokratie der Volksvertreter, in der Sie denjenigen wählen, von dem Sie meinen, dass er in Ihrem Sinne entscheidet. Leider sind die Entscheidngen heute so komplex, dass ein großer Teil kaum in der Lage wäre, die richtige Entscheidung zu treffen.
Beschämend finde ich aber, dass sich so viel unserer Vertreter der Stimme enthalten haben.

Ich glaube nicht, dass man den einzelnen Abgeordneten einen Vorwurf machen kann. Ehe sie in einem Parlament sitzen, sind sie zumeist durch ihre Parteien so dressiert, keine eigene Meinung mehr zu haben. Es scheint mir, dass es Zeit wird für eine Partei rechts von der sozialdemokratisierten CDU.

Die Frage ist doch nicht EURO oder DM. Die Frage ist die Herbeiführung einer harmonisierten Wirtschafts-, Sozial- und Steuerunion. Nur wenn das geschafft ist, lässt sich eine gemeinsame Währung wirklich stabil durchhalten. Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen. Die EU muss nun regionale Finanzausgleiche über Jahrzehnte organisieren, da ist der deutsche Länderfinanzausgleich Peanuts dagegen. Auch ich wäre jetzt gegen dieses Rettungspaket. Griechenland muss Insolvenz anmelden und den Offenbarungseid leisten. Dann sind die Banken gezwungen, ihre hochspekulativen Kredite auf NULL abzuschreiben. Damit trifft es erst einmal wirklich die Mitverantwortlichen, wenn das dann auch für uns alle später schmerzhaft sein wird. Besser jetzt ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Die lateinische Münzunion (1866-1927) und die skandinavische Währungsunion (1872-1924) sind ebenfalls gescheitert.

Hier wird uns Geld gestohlen, um Banken - wie der Deutschen Bank - sichere Zinsgewinne zu garantieren. Sie drängen Ländern wie Griechenland das Geld förmlich auf, da sie ja wissen, dass Kapital und (erhebliche) Zinstilgung vom Steuerzahler garantiert wird. Es wird Zeit Ackermann nebst
gräßlichen Konsorten zur Kasse zu bitten und nicht mit diesen Typen im Kanzlerinnen- Bungalow irgendwelche Genuß- Orgien zu feiern! Verstaatlicht endlich die Großbanken, das bringt uns neben den Risiken eben auch satte Gewinne für die Staatskasse! Vielleicht bleibt dann auch noch genug Geld übrig, um den Griechen unsere seit über 65 Jahren bestehenden Schulden zurückzuzahlen, bevor wir die absolut herbeigelogene angebliche Verschwendungssucht griechischer Menschen im Bild-/Blut- Zeitungs- Stil bejammern. Irgendwie sind wir alle Griechen.....

Es wird Zeit das es auch in Deutschland Volksabstimmungen wie in der Schweiz usw gibt!!! Euro,EU, Burca und Moscheen oder andere wichtige Entscheidungen sehen dann ganz anders aus als von unseren angeblichen Vertretern im Bundestag. Wenn es stimmt was nach Aussage eines Grünen hier um Waffen Geschäfte und Finanzierungen geht gehören alle die zugestimmt haben abgelöst

Der Griechenlandkredit dient dem Land NUR zum Schuldendienst. d.h. das Geld bekommen die Banken.

Dagegen erhält die Griechische Wirtschaft durch den Kredit keinerlei Impulse. Da jedes Land jedoch von der Stärke seiner Volkswirtschaft lebt, hat der Kredit de facto keinen Einfluss auf die Lösung der eigentlichen griechischen Probleme und auf die Zahlungsfähigkeit des Staates.

Die Lösung wäre also: Griechenland in eine kontrollierte ",Staatsinsolvenz", zu führen. Das Darlehen könnte dann für die Entwicklung der griechischen Volkswirtschaft zur Verfügung stehen.

Die Gläubiger des Landes hätten eine Zahlungspause, bis das Land wieder aufgrund eigener Solvenz in der Lage ist dem Kapitaldienst nachzukommen.
Die Kosten dieser Zahlungspause wären durch die Risiko- und Spekulationszuschläge abgedeckt - wozu sonst gibt es diese sonst!

Ein weiterer positiver Aspekt wäre der Einfluss auf die Finanzspekulation mit anderen Ländern in ähnlicher Situation - diese würde man dadurch weitgehend unterbinden.

Die Mitgliedschaft in der EU müsste auf jeden Fall in der Zeit ruhen, bis Griechenland nicht nur wieder solvent ist, sondern bis das Land die Bedingungen vollständig erfüllt, die zur Aufnahme in die EU berechtigen. Die Angaben des Landes müssten kontrolliert werden, um eine nochmalige betrügerische Aufnahme zu vermeiden.

ich erinnerung nur an die würzburger zünfte - ich wünsche mir prinz eugen
um aufzuräumen

Griecheland raus aus der EU wir haben keine bock für diese penner
zu bezahlen
und der euro muß weg

Wir haben den Abgeordneten unsere Stimme geliehen, damit sie für uns entscheiden, ja oder nein. Sich enthalten ist aber keine Entscheidung, sondern ein sich Drücken vor einer Entscheidung.
Warum wohl? Wir leihen den Griechen Geld, damit sie Zinsen an die Deutsche Bank Konsorten zahlen können, also dein erneutes Bankenrettungspaket. Außerdem leihen wir den Griechen Geld, damit sie deutsche U-Boote im wert von 1 Miliarde zahlen können. Pfui Deibel, Geld regiert wieder einmal die deutsche Welt und, wie erschreckend, deutsche Politiker.

Jahrzehnte und besonders seit der Wiedervereinigung habe ich das Gefühl, dass Menschen in die Poltik streben, um sich persönlich gegen die Unwägbarkeiten (Gesundheit hier ausgeschlossen) des Lebens abzusichern. Sind diese Menschen erst ",Stimmvieh",, zum Beispiel im Bundestag oder dgl., so nicken sie alles ab, was von Ihrer Führung angezettelt wird. Nur so können sie hoffen, sich für eine lange Zeit dort zu halten. Nur so kann ich mir auch Abstimmungsergebnisse der Abgeordneten von annähernd 100% erklären, Ergebnisse, die es vermeintlich nur in Diktaturen gibt. Sollte Deutschland jetzt den Bach runtergehen, so trifft die Politik eine große Schuld. Nur sie haben einen riesigen Schuldenberg zu verantworten, der uns jetzt handlungsunfähig macht und evtl. in den Ruin treibt. Die Unzulänglichkeiten des Staates wurden über viele Jahre mit immer neuen Schulden kaschiert. So lässt es sich eben in der Politik gut leben. Jetzt aber droht uns der ganze Laden um die Ohren zu fliegen. Jetzt ist der Zeitpunkt eingetreten, wo alles auffliegt. Und jetzt? Das Volk wird dieses Handeln der Politik ausbaden müssen mit allen Konsequenzen. Und unsere Politiker, sie werden teilweise abtauchen und weiter kassieren und werden zudem behaupten, dass sie keine Schuld trifft. Sie haben Rechtsanspruch auf Pensionen und haben evtl. Geld in der Tasche, welches sie durch Lobbyarbeit bekommen haben und aus der evtl. immer mehr Schulden entstehen (siehe Mehrwertsteuersenkung für Hotels). Und was wird aus uns, aus denen, die jeden Tag brav in die Arbeit gegangen sind und hart für Ihre Familien gearbeitet haben, die teilweise unter Bedingungen geschuftet haben, die alles andere als rosig zu bezeichnen sind. Was wird aus dem gesparten Geld fürs Alter usw.
Mit freundlichen Grüßen
Ein Getäuschter

Wenn man auf Arbeit einen Fehler macht bekommt man eine Abmahnung oder wenn es schlimmer ist die Entlassung.
Wann werden unser Politiker abgemahnt oder entlassen, für die Fehler die uns allen irgendwann mehr als nur eine gesicherte Zukunft kostet.
Ist unser ",EURO", erst abgesunken werden wir immernoch für die Schulden anderer aufkommen müssen.

Weg mit CDU/DSU/FDP.

Frau Merkel hat durch Ihre Zick-Zack Kurs die Krise verschärft
wird Sie jemals zur Rechenschaft gezogen???

Nein

Eigentlich habe ich meine ganze Hoffnung auf Grün gelegt aber seit heute weiss ich die kann mann auch vergessen.
Als wähle ich in Zukunft auch die Linke

Ich habe schon lange von unseren sogenannten Volksvertretern die Nase voll. Die meisten Entscheidungen, die dort getroffen werden gehen an der Volksmeinung vorbei. Es wird mit dem Geld der Bevölkerung umgegangen, als wäre es deren Eigentum. Selber wird deren eigenes Geld nicht angegriffen, bei Fehlentscheidungen werden diese nicht zur Rechenschaft gezogen, bekommen noch eine fette Pension, maßlose Diäten und andere Zuwendungen.

Hallo,
ich habe schon gewählt, aber keinen dieser politischen Lügner, es ist doch schlimm, dass wir für die Schulden der anderen aufkommen sollen und auch noch brav dazu nicken sollen - pfui Frau Merkel ist das volksnahe Politik?
Ja klar volksnah schon aber nicht für das eigene Volk die sollen nur zahlen damit Frau Merkel sich in der weiten Welt ein Denkmal auf kosten der Steuerzahler in Deutschland setzen kann.
Der Osten wurde runtergewirtschaftet und dann hat man schnell die Mauer geöffnet damit der Westen auch seine Rücklagen los wird und Frau Merkel zeigt uns gerade wie man ganz Deutschland platt macht.
Was soll eigentlich diese angebliche Hilfe für Griechenland oder wie es jetzt so cool gesagt wird - um den Euro zu retten - ich wollte den Euro nicht und ich denke mal, wer Schulden macht der sollte diese auch gefälligst selber bezahlen, wir haben genug arme Menschen hier die Hilfe brauchen aber sich nicht trauen, diese Hilfe in Anspruch zu nehmen, wovon auch es gibt ja für die Armen in Deutschland kein Geld mehr - Armes Deutschland -

Euro Bailout

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Abgeordnete das Thema ",Rettung der €-Währung", überhaupt richtig verstehen.

Mit lockerer Hand aber mal eben die Mrd. durchhauen. Sind ja nur Steuergelder.
Da steigt die Wut.

Ihr Kommentar

Das ist doch nur noch eine kriminelle Vereinigung. Kann der Staatsanwalt da nicht ermitteln?

Oh Deutschland
Lohn durch einführung des EURO halbiert.
Preise sind eins zu eins oder verdoppelt,obwohl importware billiger geworden ist.
Beispiel (Energie,Benzin,Elektronik,Auto u.Öffentliche Verkehrsmittel ...).
Nach 45 Jahren Arbeit habe ich anspruch auf Zwei Jahre Arbeitslosengeld (früher)drei Jahre Beitrag gleich geblieben.
Als gering Verdiener bezahlt man mehr Steuern als groß Verdiener.
(Steuersätze)keine Abschreibung möglich.
Und zur Politik
Unsere sogenannten Experten (Merkel,Westerwelle und co.)sollten noch mal in die Schule gehen und in Mathe versuchen ihren Abschluß zu machen,denn mit Schulden kann man keine Schulden bezahlen (Pisastudie läst grüssen).
Ach so noch einen Spruch über die Politik unserer Regierung :WESSEN BROT ICH ESSE DESSEN LIED ICH SINGE.

gruss mic

Werft die Politiker, die sich enthalten haben , endlich raus.
Wir brauchen Politiker mit Meinung und einem Arsch in der Hose, diese auch kund zu tun, und dazu zu stehen.
Der Bankrott der Griechen wird so oder so kommen. Und wenn das weiterbestehen des Euro durch Kartenhäuser gestützt wurde, dann lasst ihn in Gottes Namen lieber heute als morgen untergehen.
Wobei ich bezweifle, dass durch den Bankrott oder Austritt Griechenlands es überhaupt zu einem Untergang des Euros kommen wird.
Und wenn schon. Wir haben doch schon öfter wieder bei NULL angefangen, oder? Dann wird sich wieder die Spreu vom Weizen trennen, und manch einer
wird wieder in einem anderen Land sein Glück suchen, wo angeblich Wein und Honig fliesst.
Also, Spart die Deutsche Milliardenunterstützung auf, und verwendet sie für einen Neuanfang.

Von was für Wirtschaftslegasthenikern werden wir in Deutschland regiert
und für dumm verkauft?

Die Politiker verkaufen damit die Bevölkerung wieder nur für dumm, schieben die Schuld für ihr totales Versagen auf die bösen Spekulanten, um von sich abzulenken. Verursacht haben doch die Krise die Regierungen und Parlamente, weil sie jahrzehntelang mehr Geld ausgeben haben als sie einnahmen. Die Staaten sind total überschuldet und faktisch bankrott, das ist doch das Problem.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/#ixzz0oOYACLCd

Unsere Politiker leben in einer anderen Welt, Die es nicht mehr gibt. Sie machen sich die Taschen voll sind total Überfordert. Labern nur Blödes zeug geben Steuergeld schneller aus , als die Steuerzahler verdienen können. Sie können sich nicht mal erholen. Die Alten sollen Arbeiten bis Sie umfallen und unsere Jugend sitzen zu Hause , wen jemand nach fragt was machst Du Beruflich : Ach weißt DU
Ich warte auf meine Rente. Für den Arbeitsmark bin Ich zu Alt. Ich rate Junge Leute immer , wenn Sie mir sagen was Sie Lernen wollen, sage Ich immer. werdet Politiker , grund voraussetzung , Lügen was das Zeug hält. oder Bänker
, bescheißen was das Zeug hält.

Das lernen wir jeden Tag von unseren Politiker

Fürs eigene Volk ist kein Geld da, Hartz IV, Rentenkürzung...
Uns wird ständig erzählt das wir den Gürtel enger schnallen müssen,
Und für Griechenland und einen Euro den wir nie wollten, werden nun mir nix dir nix mal eben die Milliarden nur so rausgeknallt. Ich habe die Schnauze
gestrichen voll von den ganzen verlogenen Politikern, Meine Stimme bekommt ihr nie wieder, da könnt ihr euch euren ganzen Wahlklimbim sparen

Das ist eine Sweinerei von den Abgeordneten

es ist eine schande wie mit den Geld der jetzigen und kommenden Generationen herum geschmissen wird. Seit der Ära Schmitd geht es mit uns Bergab und es wird alles, aber auch wirklich alles an die Wand gefahren. Egal was für eine Partei die Regierungsgewalt hat Sie und Ihr Anhang alles Betrüger und Diebe. GR gehöhrt mit sofortiger Wirkung aus der EU entlassen den das was wir jetzt bezahlen ist nur der Anfang die Zahlungen gehen weiter und das übergangslos und ohne Kommentar der Regierung. Ausserdem wem tut es nach der nächsten Bundestagswahl noch interessieren was war ! Mit der Ära Kohl hies es schon, die Wiedervereinigung kostet uns keinen Euro ( witz Währung ),weiter, Der EU Beitritt bringt uns mehr Vorteile als Nachteile, alles lüge, Herr Kohl und konsorten sollten für Ihre Aussagen mit Ihren Privatvermögen haften.Aber nein man bescheißt das Volk und lobt sie noch in den Himmel.Deutschland wache endlich auf und bestraft unsere Parteien mit den Verzcht auf Wahlen den der Betrug geht weiter. Ich schäme mich ein Deutscher zu sein.

Der Griechenlandkredit dient dem Land NUR zum Schuldendienst. d.h. das Geld bekommen die Banken.

Dagegen erhält die Griechische Wirtschaft durch den Kredit keinerlei Impulse. Da jedes Land jedoch von der Stärke seiner Volkswirtschaft lebt, hat der Kredit de facto keinen Einfluss auf die Lösung der eigentlichen griechischen Probleme und auf die Zahlungsfähigkeit des Staates.

Die Lösung wäre also: Griechenland in eine kontrollierte ",Staatsinsolvenz", zu führen. Das Darlehen könnte dann für die Entwicklung der griechischen Volkswirtschaft zur Verfügung stehen.

Die Gläubiger des Landes hätten eine Zahlungspause, bis das Land wieder aufgrund eigener Solvenz in der Lage ist dem Kapitaldienst nachzukommen.
Die Kosten dieser Zahlungspause wären durch die Risiko- und Spekulationszuschläge abgedeckt - wozu sonst gibt es diese sonst!

Ein weiterer positiver Aspekt wäre der Einfluss auf die Finanzspekulation mit anderen Ländern in ähnlicher Situation - diese würde man dadurch weitgehend unterbinden.

Die Mitgliedschaft in der EU müsste auf jeden Fall in der Zeit ruhen, bis Griechenland nicht nur wieder solvent ist, sondern bis das Land die Bedingungen vollständig erfüllt, das zur Aufnahme in die EU Berechtigen. Die Angaben des Landes müssten kontrolliert werden, um eine nochmalige betrügerische Aufnahme zu vermeiden.

Sehr geehrter Herr Schäffler,

Danke !
Ich befürchte, dass Sie in der FDP keine große Zukunft haben werden, obwohl mir Ihre kompetenten Aussagen immer sehr gefielen.
Das Sie zu den wenigen Politikern mit Sachverstand gehören zeigt Ihr Abstimmungsverhalten, nochmals vielen Dank !

Eine Idee hätte ich noch:
Warum finden sich nicht die wenigen Politiker mit Verstand und Ehre zusammen in einer neuen Partei. Herr Gauweiler hätte sicher auch Interesse ,) !!

hätten wir hier die Volksherrschaft (Demokratie),dann hätten wir auch keinen Euro, sondern die stabile DM ohne Einfluss von Politikern. Allen Warnungen vieler Währungshüter zum Trotz, wurde der Euro eingeführt. Wie soll man nach diesen Erfahrungen zu den jetzigen politischen Maßnahmen Vertrauen haben. Es bleibt nur eine kleine Hofnung,dass endlich Vernunft bei allen Defizitsündern einkehrt. Wenn nicht, dann armes Deutschland und auch Europa.

Ich würde die Politiker um die Hälfte reduzieren, vielleicht käme dann
mal wieder eine vernünftige Abstimmung zustande.
Bei diesem großen Haufen kann man einfach nicht mehr abstimmen, wie
man es möchte.
Viele Köche verderben den Brei!!!!!!!!!!!
Und für uns alle wäre es viel viel billiger.
Warum stockt man hier nicht ab, sondern immer noch weiter auf???
Ich würde mir in vielen Sachen auch eine Volksentscheidung wünschen
und auch ich bin der Meinung, es würde sich vieles zum Besseren wenden.

Wissen diese Politiker eigentlich noch, was eine Milliarde ist ? Sie werfen damit um sich, wie man früher von Millionen-Beträgen sprach.

Fr.Merkel sollte einmal deutlich sagen, wo sie diese Milliarden über Nacht so einfach herzaubert , wo doch sonst in den öffentlichen Haushalten selbst für dringende Investitionen nicht einmal Millionen-Beträge zu beschaffen sind !?

Und wo fliessen die Milliarden eigentlich hin ? Sie werden ja nicht ",verbrannt",, wie kürzlich ein Banker sagte, sondern gehören lediglich einem Anderen . Wer sind diese Anderen ???

Hilfe, wer schützt uns vor diesen Finanz-Akrobaten ?

Die bisherigen Beiträge zeigen doch eines ganz deutlich: überall in der Res publica sind Bürger angewidert, wie die Bundesregierung das Volksvermögen in der Welt verschleudert - Euro hin, Euro her. Dann führen wir doch die D-Mark wieder ein! Dann kosten die Waren, der Liter Benzin und der Restaurantbesuch wieder vielleicht 50% weniger - ein Versuch wäre es wert.

Aber ernsthaft: Es kann doch nicht sein, dass 80,3 Millionen Bundesbürger hinter ca. 20 Spitzenpolitikern herlaufen MÜSSEN, egal, was im Kanzleramt und in den Parteizentralen entschieden wird! Ich war lange in der CDU, kann aber dieses Geschwurbel der Parteien nicht mehr ertragen. Es gibt keinen Bereich des öffentlich Lebens, der nicht von Parteien bestimmt und diktiert wird. Medien, Verwaltung, Banken etc. - Schaut mal auf die Internetseiten von Deutsche Bank, Commerzbank, IKB etc., wer da alles so im Aufsichtsrat sitzt - gut bezahlt. Da ist man natürlich total neutral bei der Parlamentsabstimmung.

Es gilt über die demokratische Struktur in Deutschland nachzudenken und sich die Frage zu stellen, ob Parteien und Berufspolitiker in dieser Form tatsächlich den Willen des Volkes umsetzen.

hallo ich hätte den griechen kein cent gegeben jetzt da ihnen geholfen wurde
werden sie genauso wieder ihr geld ausgeben wie vorher wenns schief geht
bezahlt die eu (der deutsche michel am meisten) wieder die zeche
ihre schulden werden sie eh nie zurückbezahlen und in einem halben jahr brauchen sie wieder unsere milliarden
aber für die eigenen bürger ist kein geld da
es sollte erst mal für die eigene bevölkerung etwas getan werden
bevor man unser geld anderen eu ländern verschenkt
armes deutschland

Sehr geehrte CDU/CSU-Abgeordnete,

Die Franzosen Sarkozy, Trichet und Strauss-Kahn haben die Eurogruppe zu einer französisch gelenkten Inflations- und Transferunion umgebaut, Risiko und Schulden werden von den PIIGS-Ländern auf alle anderen, vor allem auf Deutschland übertragen.

Sie wissen so gut wie ich, daß diese sogenannten ",Hilfspakete", nur den Schuldenberg Griechenlands bzw. der anderen PIIGS-Länder erhöhen und lediglich dafür sorgen, daß die französischen Gläubigerbanken keine Gewinneinbußen haben. Da vor allem französische Banken diesen Ländern unverantwortlich viel Geld geliehen haben und dabei saftige Zinsen einstreichen, sollte man auch zulassen, daß diese selbst die Konsequenzen tragen.

Arbeiten Sie für die französischen Banken oder für den deutschen Wähler?

Als ehemalige ",DDR Deutsche", hatten wir für den staatlich verordneten
ML-Unterricht nur Spott und Hohn übrig und waren froh,dass der DDR-Spuk endlich am Ende war.
Jetzt erkennen viele zunehmend, wie richtig die Marxschen Theorien waren.
Das Kapital regiert und vorgeschobene Marionetten in der Regierung und im Parlament, insbesondere in der FDP(Westerwelle,Rösler und andere) erledigen die Schmutzarbeit.
Man schreit nach ",Privat vor Staat", ! Ist die Karre von den ",Privaten", in den Dreck gefahren sind sie es, die den Staat(Steuerzahler) dazu zwingen, diese wieder aus dem Dreck herauszuziehen.
Es funktioniert alles nach dem alten Prinzip : der kleine Dieb wird gehörig bestraft, denn großen Wirtschaftsverbrecher läßt man laufen.

Armes Deutschland wohin gehst ! ?

Leider wird das Volk nicht wirklich von den Politikern vertreten, denn unsere Politiker vertreten nur die eigenen Interessen oder die Interessen der Banken usw. Während Bürger aus anderen Ländern gefragt wurden ob diese den Euro möchten, wurde das deutsche Volk einfach entmündigt. Leider ist dies auch in anderen Bereichen so, doch solange der deutsche Bürger dies immer wieder gefallen läßt und seinen Arsch nicht hoch bekommt und wie in anderen Euro-Ländern auf die Straße geht um seine Meinung zu vertreten, wird sich sicherlich nichts ändern. Der Deutsche ist somit selbst an seiner Situation Schuld, denn nur alle Daumen lang zur Wahl zu gehen und dann aus Protest mal was anderes wählen bringt aus meiner Sicht überhaupt nichts, da unsere politiker egal welcher Partei diese angehören sowieso nur das tun was für sie am besten ist.
Es wird sich somit auch in Zukunft nichts ändern da der Deutsche so Dumm ist und sich alles gefallen läßt !!!

An den CDU-Abgeordneten,

Ist der Bundesregierung der vermeintliche Machterhalt in NRW wichtiger, als sich um die wahren Probleme, wie Griechenland, Spekulation gegen den € etc. zu kümmern? Mit Aussitzen werden keine Probleme gelöst. Es wird Zeit, für eine Ablösung der Regierung.

Von den 20 Abgeordneten die heute bei der Bundestagsabstimmung der Notkredite für Griechenland nicht mit abgestimmt haben, waren 9 Abgeordneten der Linken dabei, unter anderem Herr Wolfgang Gehrcke-Reymann und Herr Gysi , ich finde dieses Verhalten unverschämt und feige. Ich kann verstehen wenn einer oder 2 in einer Fraktion fehlen, aber gleich neuen bei der SPD waren es 8 Abgeordnete unter anderen die stellvertretenden Fraktionsvorsitzende Elke Ferner aber auch Rainer Arnold der ständig Guttenberg ans Bein will.

Tja, bin jetzt mal auf Sonntag gespannt! Ob Herr Rüttgers jetzt noch eine Chance hat? Und über die Folgen dieses Wahnsinns möchte ich erst gar nicht nachdenken! Wo ist wohl die Schmerzgrenze, wie lange lässt sich der deutsche Steuerzahler das noch gefallen? Steuersünder werden unter Androhung von Höchststrafen gehalten, ihre im Ausland geparkten Vermögen zurüchzuholen, damit sie dann von der Bundesregierung mitt vollen Händen wieder verschleudert werden!!! Na schönen Dank auch!!!

...gibt es in der CDU eigentlich keine Männer mehr mit ", Eiern", ?

Schickt den ", Hosenanzug ", doch endlich zurück in die Uckermark!!!!!!!

Als enttäuschter CDU Stammwähler ,seit 45 Jahren, bin auch ich erstmals einer Wahl ( NRW ) ferngeblieben.

Viele Grüsse aus der ", Kulturhauptstadt Essen hahaha ", sendet Rainer

Meine Sicht der Dinge, an der ich meine Abgeordneten messe, ist die:

Der abgestürzte Wert der griechischen Staatsanleihen sollte nicht als Werk von Spekulanten abgetan werden. Er ist ein Symptom der nüchternen Einschätzung, dass eine Zurückzahlung in voller Höhe nicht mehr von Griechenland erwartet werden kann. (Nicht einmal die reichen EU-Länder haben jemals ihre Schzulden abgebaut.)

Ein teilweiser Forderungsverzicht der Gläubiger ist der einzige Weg, um Griechenland (oder Länder in vergleichbarer Situation) nachhaltig zu entlasten. Zukünftig bekäme Griechenland nur noch gegen hohe Risikoaufschläge frisches Geld. Griechenland hätte das verdient - aber auch, dass es durch die Reduzierung von Altschulden überhaupt die Chance zu einem Neuanfang erhält.

Die EU stellt in der jetzigen Situation die Weichen dafür, ob dieser
Forderungsverzicht per Bankrott zu Lasten der jetzigen privatem Gläubiger geht - oder schleichend zu Lasten zukünftiger Gläubiger bzw. Bürgen, nämlich Deutschlands und anderer EU-Ländern, nachdem bisherige Gläubiger ausgezahlt sind.

Ich erwarte von den Parlamentariern, dass sie der Versuchung standhalten, den Gläubiger Griechenlands das selbst eingegangene Risiko weitgehend abzunehmen!

(Wenn dann Banken mit Staatsgeld vor dem Zusammenbruch gerettet werden müssen, soll man es machen - aber bitte mit einer ehrlichen Kapitalerhöhung, durch die der Staat zum Miteigentümer wird, der seine Anteile nach gelungener Sanierung wieder verkauft.)

Es kommt früher oder später zur Inflation. Das sind die Vorstadien. Unser Geld wird wieder die DM, die allerdings 1:1 leider nur umgetauscht wird. Alles Geld wird entwertet und die Zustände ähneln analog der zwanziger Jahre. Es wird nur alles verheimlicht. Alle, die Geld haben, kaufen schnell Gold und das wird das einzige wahre Zahlungsmittel.
Und das alles nur, weil die Raffgierigen, die Broker etc. den Hals nicht voll genug kriegen, und sie machen sogar noch weiter, weil es ihnen egal ist. Der lachende Letzte wird China sein und kein anderer. Dann aber gibt es Mord und Totschlag, Plünderungen etc.... Macht nur so weiter ....

Soweit mir bekannt ist, haben uns die Griechen schon beim Eintritt in die EU beschissen.Ihre Finanzsachen nicht klargelegt.
Mit Oliven und Schafe geht das ja auch nicht

Na schön, unser Gerld wurde nun in die Pleite geschickt!Leider habe ich Sie
HerrSchummer auch gewählt und Sie werden niemals mehr eine Stimme aus
meiner Familie und Bekanntenkreis bekommen!!!Ich liebe den Verat,aber ich hasse den Veräter!!Von den roten Socken kann mann eh nichts verlangen und den grünen
Heuchlern auch nicht!Also sparen wir uns den Gang an die Urne denn Volksvertreter die Ihr eigenes Volk verkaufen sind nicht wert das man Sie wählt!!
Haltet das Volk nur weiter für dumm,die Quittung wird noch kommen!

Allgemeine Anmerkung:

Ich bin froh, dass es diese Seite gibt. So kann sich jeder Bürger ein Bild davon machen, wie sein(e) Abgeordnete(r) die Interessen des Bürgers wahrnehmen.

Die Halbwertszeit für die Erinnerungen der Bürger über politische Themen ist allgemein sehr kurz! Daher werden unbequeme Maßnahmen und Wahllügen gleich nach der gewonnenen Wahl eingelöst und beschlossen (siehe z.B. Diätenerhöhung, sie ist meist die erste Amtshandlung).

Bürgerfreundliche Themen und Wahlgeschenke dagegen werden kurz vor den Wahlen beschlossen, weil Politiker wissen, dass die meisten unbequemen Maßnahmen und Wahllügen bis zur nächsten Wahl bei den Wahlberechtigten wieder vergessen sind.
Aktuell: Die versprochene Steuerabsenkung kommt nun doch erst später ... nämlich kurz vor der nächsten Wahl! Oder garnicht, wenn weiter das Geld unserer KINDER rausgeschmettert wird!

Gut dass es diese Seite gibt!

Ich bin einfach nur angewidert. Das Volksvermögen wird in einer ",Eilabstimmung", verteilt, die einem Ermächtigungsgesetz gleichkommt. Und wie ich sehe, hat mein ",Volksvertreter", schön auf Linie abgestimmt. Die nächste Wahl wird hart, liebe Abgeordnete. Richtet Euch schonmal auf neue Kollegen ein und auf die Besuchertribüne.

Demokratie ? Die Frau Merkel meint wohl Diktatur das käme wohl besser hin! Warum jagen wir diese Lügenbarone nicht zum Teufel ?Wir haben keine Volksabstimmung ,Kein Mitspracherecht last uns auf die Strasse gehen.Wie die anderen Nationen es uns vormachen.Meine Stimme bekommen diese Lügner nicht mehr

Danke !!! In der Dunkelheit der parlamentarischen Vasallentreue, brennt eine Flamme der Vernunft und des Mutes!

Blindheit schützt vor Dummheit nicht. Ich empfehle allen die für die Griechenlandhilfe stimmten beim Augenarzt vorzusprechen. Mit keiner einzigsten Silbe wurde diskutiert in welcher arroganten Form Griechenland die EUROKRATEN hinter das Licht führte im die erforderlichen Normen zu erüllen. Das will keiner bemerkt haben. Nein die wollen alle ihr Schäfchen ins Trockene bringen. Die gleichen die dies in Griechenland verzappt haben kriegen jetzt noch feine Milliarden.

Alle sitzen Sie in Brüssel in Ihren verdammten Sesseln, lassen sich gut bezahlen und sind dennoch fein aus dem Schneider. Schafft Sie ab die Eurokraten. Überflüssig.......... es wird Zeit für Veränderungen ..........

Aber wehe du bezahlst ein Parkticket nicht ..........

Nachdem der Pott ja letztes Wochenende erhöht wurde, haben die Abgeordneten diesmal eine zweite Chance, das Thema der ",Bailouts", zu überdenken und erneut abzustimmen, diesmal aber mit erhöhtem Limit.

Wenn es da manchem Abgeordneten mulmig wird, kann ich das gut nachvollziehen. Wie heisst das so schön beim Poker: Man muss den Tisch auch verlassen können.

Eine schöne und hier angebrachte Alternative wäre: Volksabstimmung über den Verbleib in der Währungsunion.

Der Grund für die Misere ist der gigantische Schuldenberg, den alle EURO- Länder angehäuft haben.
Das Problem dadurch zu lösen, noch mehr Schulden zu machen, verlängert nur das ",Leiden", und ist geradezu absurd (und in der Privatwirtschaft völlig undenkbar). Ein staatlicher Konkurs ist die einzige mögliche Lösung.
Um selbst dieser sonst unausweichlichen Insolvenz zu entgehen, bleibt nur der Austritt aus der Währungsunion. Mir scheint, dass ",unsere", Regierung dies aus ideologischen Gründen nicht tut und uns über Generationen auch weiterhin mit Reparationszahlungen belasten wird.
Von Beginn an wurde dieser Kunstwährung ein Bestand von 10 Jahren vorausgesagt, die sind nun fast erreicht.
Seit Einführung des € haben wir eine Teuerung von ca. 80% gehabt, jetzt werden alle Dämme brechen.
Nicht Frankreich sollte mit der ",Faust auf den Tisch hauen",, sondern wir. Wir müssen schließlich am meisten dafür einstehen!
Es ist völlig unverständlich, dass eine staatliche Insolvenz für die PIIG- Staaten überhaupt nicht in Erwägung gezogen wurde. Dies zeigt (neben dem Afghanistan- Einsatz), dass unser Volksvertreter einschließlich der Regierung NICHT im Sinne der Bevölkerungsmehrheit handeln. Vermutlich können sie nicht einmal die Tragweite ihrer Entscheidung ermessen. Es scheint, dass absolute Inkompetenz (oder Euromanie) vorherrscht.

Cohn-Bendit wirft der französischen und der deutschen Regierung vor, die Finanzhilfe an Griechenland nur unterder Bedingung zu unterstützen, dass die Waffen - Geschäfte weiter gehen. Das sei Heuchelei und keine wirkliche Unzterstützung.
So einfach ist die Lage jedoch nicht. Richtig wäre zweifellos, wenn keine neuen Aufträge von Griechenland für Waffenlieferung angenommen würden. Die laufenden Aufträge sind jedoch korrekt auszuführen ! Wer soll sonst für die Kosten aufkommen, die den Lieferfirmen für teilweise schon ausgeführte Leistungen entgehen ? Etwa auch der deutsche oder französische Steuerzahler ?
Auf einem ganz anderen Blatt steht, dass Griechenland wegen der Spannungen mit der Türkei aufrüstet. Man stelle sich vor, die Türkei würde Mitglied der EU und die beiden wegen Zypern verfeindeten Staaten führten gegeneinander Krieg ! Falls dieser Fall als unwahrscheinlich anzusehen ist, so ist auch die teure Aufrüstung sinnlos.

Die Menschheit wird erst dann wirklich frei sein wenn:
- der letzte Politiker
- der letzte Beamte
- der letzte Bänker und
- der letzte Pfaffe
endlich nicht mehr gebraucht werden !!!!!!

Sehr geehrter Herr Lehrieder, lieber Parteifreund,

ich habe gesehen Sie haben für die Griechenlandhilfe gestimmt.
Nun meine Frage dazu: Gab es von der Partei irgendeine Vorgabe so zu stimmen oder war das ihre freie Entscheidung?
Sie kennen mich nicht, aber ich bin auch Mitglied in unserer Ortsgruppe auf dem Dorf Rieden und bin auch gleichzeitig Parteimitglied in Würzburg.
So wie ich das sehe gab es nur Einen der dagegen gestimmt hatte, und meines Erachtens zu Recht und das ist unser gemeinsamer Parteifreund Peter Gauweiler.
Ich bin da wohl auch eher der konservativ, patriotische und christliche Bürger und ich warte immer noch darauf dass es in der Partei endlich mal in der Richtung weitergeht und nicht nur die Linken wie Sarrazin uns sagen was so der Wahrheit entspricht und auch die Mehrheit der Bürger denken, die nicht der täglichen Gehirnwäsche der fremd gesteuerten Medien unterliegen.
Nun aber zurück zu dem Thema und ich liebe es zu analysieren und es auf den Punkt zu bringen.
Die Griechen wollen also Geld von uns. Warum?
Ja weil die wie bekannt ist durch Schummelei in die Eurozone aufgenommen wurden und auch von den Hochfinanz-Bänkern beraten wurden. Da fällt mir doch gleich das mit dem „Troyanischen Pferd“ ein. Dann haben die über ihre Verhältnisse gelebt wie übrigens auch Andere und wir auch. Dazu kommt ein korruptes Saatsystem und die Leute dort gehen in Pension mit sehr wenigen Einbußen ihres letzten Gehaltes oder der Besoldung und zwar um einige Jahre früher noch als bei uns. Durch ihre deutlich geringere Wirtschaftskraft und ihrer total anderen Mentalität wurde dieses Ungleichgewicht sehr befördert. Kurz, es passt weder wirtschaftlich noch kulturell zu unserer Wirtschaft und gewachsenen Kultur. Und wieder muss ein Linker wie Prof. Dr. Hankel als Euro Warner recht behalten, dass eben Griechenland zur EU mit auch noch gemeinsamer Währung Euro von Anfang an nicht gepasst hat wegen eben zu starker wirtschaftlichen und kulturellen Unterschieden.
Wenn man das weiß hätte man schon hier allein Nein sagen müssen.
Mit freundlichem Gruß Robert Mayer

da kann man nur noch den Kopf schütteln. Sind ",unsere Politiker", denn von allen guten Geistern verlassen noch mehr Geld bereits den verlorenen Milliarden hinterher zu werfen?

Schade ist es, daß es den Politikern nicht um das griechische Volk geht, sondern ein korruptes Staatssystem mit mafiösen Strukturen unterstützt wird. Diese selbsternannte Politik-und Finanzelite müsste eigentlich die Zeche für ihr Missmanagement und ihre Gier bezahlen !

Wir sollten eigentlich aus Solidarität mit den Griechen auf die Straße gehen, denn ich habe das ungute Gefühl daß es uns in naher Zukunft bald genauso gehen könnte....kein Wunder bei unseren Volksvertretern.

Hallo,
ich schließe mich den vorangegangenen Kommentaren an.
Bei der EURO-Einführung wurde niemand gefragt, jetzt mit dem
Hilfspaket für Griechenland das Gleiche. Heute hat Frau Merkel sogar die
Unverschämheit besessen zusagen , -Deutschland müsse sparen, es habe in den letzten Jahren über seine Verhältnisse gelebt-.
Die Bürger werden wo es geht geschröpft und die oberen Zehntausend
kriegen den Hals nicht voll.
Die holen sich nur Geld von von den Bürgern, aber bei den riesigen Schlampereien im Bau, Behörden ect. wird niemand zur Verantwortung
gezogen.
Es ist soweit: ",VÖLKER HÖRT DIE SIGNALE, AUF ZUM KAMPF!",

das große Glück für unsere Politiker ist immer noch der Zustand das das dumme deutsche Volk hier so ruhig ist.Wir lassen uns doch alles gefallen, egal was die da oben aushecken, wenn einer die Wahrheit sagt heißt es nur Nazi und schon ist Ruhe in der Kiste.Aber ich warte auf den Tag, wo dann endlich das ganze verlogene Pack abserviert wird.

Kohl (Plünderung der Renten- + Sozialkassen), Schöder (Hedgefonds + Hartz IV) und Merkel (Weltwirtschaftskriese und Eurodesaster) traten als Kanzler an mit dem Schwur, ",Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden",. In Wahrheit haben sie Deutschland an die internationale Kapitalmafia und die Eurokraten in Brüssel verraten und verkauft!. Sie gehören wegen Meineids, Veruntreuung von Staatsvermögen und Hochverrats vor Gericht gestellt! Deutsches Volk - wach endlich auf!!!

An ",Klaus",

Was schreibst Du?? Die Wahrheit?? Was bitte für eine Wahrheit...............

Ihr seit doch die jehnigen die in der EU was großes zum sagen habt. Ihr habt damals schon gewußt und EUCH war es auch bewussst das viele Länder nicht reif für die EU waren.Und? Warum habt Ihr zugestimmt??
Und die ganzen Sicherheiten??..Wenn es ein mal darauf ankommt wird die EU niemanden in stich lassen? Oder?Nur bla...bla...bla.....
Jetzt kommt es darauf an und Ihr braucht auch keinen Rückzieher machen.
Ihr seit selber so dumm und lasst euch alles gefallen und wo andere Länder Jahre lang auf die Straßen gegangen sind hat es niemanden interesiert.
Es sollten schon früher soche Prüfungen und Eignungen stattfinden sollen und nicht wenn es schon zu spät ist.

",Verlogenes Pack ", ??
Kein wunder das Ihr als Nazis beschimpft werdet.Ein mal darfst du raten warum das so ist................na hats geklingelt?????

Tsss....... das gibts doch nicht.

Bin sprachlos..............................

Angeführt von der SPD Putte Gabriel leisteten sich die SPD Abgeordneten in der gestrigen den Abschied von vertrauensbildender Politik und feierten ihren Einstand in die bildungsfern angewandte Polemik.
Auch wenn die SPD gerne die Ära Schröder vergessen machen möchte, sollte sie zur Kenntnis nehmen, dass 2002 unter intensiven Mithilfe von SPD und Grünen die Vorgaben zur Eurostabilität abgeschafft wurden.

Politische Verantwortung zu übernehmen und daraus resultierende notwendige Aktionen zu tätigen ist definitiv kein Markenzeichen der SPD. Wer euch wählt Genossen, kann sicher sein, dass ihr auch zukünftig auf alle Fragen mit einem entschiedenen Vielleicht antworten werdet. ",Ihr seid nicht (mehr) Deutschland, Genossen, ihr seid politischer Anschauungsunterricht unter dem Thema, ",Wie man es nicht macht",.

Über die Linkspartei in persona Frau Lötzsch und deren peinliche Vergleiche zur Untermauerung des noch peinlicheren Nein der Linksparteigenossen, breitet der mit Allgemeinbildung und Information versehene Wähler am besten den mit Mitleid getränkten Mantel des Vergessens, entschuldigt sich bei seinen EU Staatsnachbarn und hofft, dass Berlusconi demnächst einen größeren Flop zur Ablenkung der deutschen politischen Peinlichkeit, genannt Linkspartei, liefert.

Man hat uns noch nicht klein genug regiert. Erst wenns bei uns auch keine Bananen mehr gibt und wir auf ein neues Auto 10 Jahre warten müssen, könnte es sein, dass sich was bewegt. Auf der Strasse. Dabei haben es uns die Ossis ja mal vorgemacht, mit ",wir sind das Volk",. Hallo ihr Lieben : Auf gehts. Wir kommen mit. Geschlossen in Berlin auftauchen und unsere Geldverschwender dort heraus bitten. Ach ja, ... und sie zum Teufel jagen. Bei einem Volksentscheid wäre vieles nicht passiert. Gruß an die Schweiz. Unsere DM wird vielleicht nicht mehr kommen, aber der Euro wird nicht bleiben. Und dann ? Es ist nicht mehr erträglich, was hier mit uns geschieht. Nichts haben wir zu sagen. Alle paar Jahre dürfen wir ein Kreuzchen machen.Und das nennt sich dann Demokratie. Kommen wir uns dabei eigentlich nicht veräppelt vor?
Ach ja, schaut mal auf den roten Balken,so hätte ich auch entschieden. Alle schimpfen auf die Linken. Sie wurden demokratisch gewählt und sollten sich beweisen dürfen. Fragwürdige Existenzen gibt es auch in den anderen ",guten", Parteien mehr als genug. Schlimmer kann es gar nicht mehr werden.

Die Abschaffung der D-Mark und die Einführung des EURO war der
größte Fehler in der Geschichte der BRD.
Deshalb sofortiger Austritt aus dem EURO-Verbund. Nicht die Franzosen
sollten austretten, sondern wir, der größte Zahlmeister der EU.
Viele Politiker sprechen von Stammtischparolen. Ich würde behaupten
ein größerer Scheiß wär an den meisten Stammtischen auch nicht
zustande gekommen ! Für diese Fehler wird der deutsche Steuerzahler
noch jahrelang geradestehen müßen und die Einlagen der kleinen Sparer
verkommen zu Spielgeld. Ich frage mich, wann haben unsere Politiker aus-
geträumt !

Siegfried Braun
Kolbental 1
88367 Hohentengen

Ich verstehe nicht,wo mit einmal die Milliarden herkommen?

wenn das der Wahrheit entspricht, was cohn-bendit behauptet, dann kann das ja wohl nur ne Lachnummer sein´.

Die ",Pleite", von Griechenland zeigt doch eigentlich nur, dass unser ",Europrojekt", gescheitert ist. Das sollte man vielleicht auch anerkennen und demnach handeln. Ich hätte nichts gegen eine ",Wierdereinführung", der DM.

Wenn ich mir einen Kredit bei der Bank erschleiche durch falsche Angaben und kann ihn anschließend nicht bezahlen, dann ist unser Land das letzte, welches mir diesen bezahlt, eher muss ich mit dem Staatsanwalt wegen Betruges rechnen.

Ich kann nicht verstehen, warum Deutschland hier so viel Geld zahlt. Ich glaube nicht, dass Griechenland uns Geld gezahlt hätte oder Geld zahlen wird, wenn bei uns die ",große Pleite", käme bzw. kommt.

Natürlich tun mir die einfachen Leute in Griechenland leid, aber ist eigentlich noch keinem Politiker aufgefallen, dass es vielen Menschen in Deutschland auch nicht gut geht?!

Wir haben erste den Euro und dann auch noch AL II aufgedrückt bekommen. Für mich, als normale durchschnittliche Person (Ostdeutschland) ist das mehr als erdrückend. Ich verdiene gerade einmal 1000 Euro netto als Leiterin der Abrechnung im medizinischen Bereich, mein Mann 1300 als Vorarbeiter auf dem Bau. Wir haben 2 Kinder und ein Haus. d.h., ich komme nicht einmal mit meinem Mann zusammen auf den Verdienst eines einzigen Abgeordneten.

Als ich noch 2000 DM verdiente und mein Mann 2600 DM, hatten wir keinen Grund zu klagen, uns ging es relativ gut.

Aber jetzt kostet ein Brot 2,70 Euro beim Bäcker, das sind 5,40 DM!!! So viel habe ich früher nie für ein Brot bezahlt. Und nur von Brot allein lässt sich schwer leben, vom Strom und Gas usw. will ich erst gar nicht reden.

Mein Lohn jedoch hat sich nicht gesteigert! Heute geht es uns nicht mehr gut. Zum Lebensunterhalt kommen noch viel zu hohe Kita-Gebühren, Essen- und Milchgeld für die Kinder und vom Benzinpreis möchte ich erst gar nicht sprechen. Da ich aber auf dem Dorf lebe und schon immer gelebt habe, bin ich auch hier angeschmiert. Ich brauche mein Auto.

Eine Rentenzusatzversicherung kann ich mir gar nicht leisten!!!!!!!!!!!!!!!

Meine Eltern sind da noch mehr von betroffen. Mein Vater arbeitet auf dem Bau. Er ist körperlich gar nicht in der Lage länger als 60 zu arbeiten! Das heißt, entweder verzichtet er auf volle Rente oder wenn er arbeitslos ist beantragt er nach Ablauf von Arbeitslosengeld - ALII, was er aber nicht bekommen wird, weil meine Eltern mühevoll über die Jahre ihr Eigenheim abgezahlt haben und meine Mutter ja schließlich auch noch ein Einkommen hat. Das nenne ich tolle Politik.

Die einzigen die von AL II profitieren sind die ",kleinen Mädchen",, die sich ein Kind nach dem anderen anschaffen und nun supergut vom Staat leben (die armen Kinder, welche ebenso werden, weil sie es nicht anders vorgelebt bekommen).

Irgendwie wurden wir, die arbeitende und steuerzahlende Mehrheit vergessen...

Wir haben rund 600 Bundestagsabgeordnete, welche ein Gehalt bekommen, von dem wir nicht mal träumen dürfen. Ich finde es mehr als beschämend, dass über Mindestlöhne debattiert wird und selbst die Lage gar nicht nachvollzogen werden kann, weil die Herrschaften nicht mit so wenig leben müssen.

Ebenso werden Kinder in diesem Staat gar nicht wertgeschätzt. Sie kosten nur und man wird noch bestraft. Wenn ein Kind krank wird bekommt man nur einen gewissen Prozentsatz von der Krankenkasse für diesen Zeitraum gezahlt und sind sie mehr als 20 Tage krank, bekommt man gar nichts mehr. Klar das Kindergeld wurde erhöht, aber wen nützt das was mit kleinen Kindern? Da wird gleich wieder gut zugegriffen von den Ämtern, weil sich ja die Kita-Gebühr dann auch erhöht.

Dieser Zustand wird sich noch dramatischer darstellen in ein paar Jahren, weil dann jegliche Reserve in den Privathaushalten aufgebraucht ist. Wir einfachen Leute werden verschuldet sein, während die Diäten noch immer erhöht werden.

Klasse.

Ich habe hier nur ein paar kleine Baustellen aufgezeigt, die den kleinen Bürger unmittelbar betreffen. Um diese sollte sich zunächst einmal gekümmert werden!

Ich würde auch Volksabstimmungen befürworten, da würden die Politiker staunen, was dann anders gemacht werden würde!!!!!!!!!!!!!!!!!!

der Kommentar galt Frank Schäffler ... dachte man kann die MdB persönlich kommentieren ...

Alle die zustimmt haben werden sehen wie weit sie mit ihrer Vasallentreue kommen ...

Neuen Kommentar schreiben