Urban Priol im ZDF über unsere Hausausweis-Klage gegen den Bundestag

Wie man vom Schäuble'schen "Isch over" über Griechenland zur abgeordnetenwatch.de-Klage und den Lobbyisten im Deutschen Bundestag kommt - ach, sehen Sie einfach selbst: Ausschnitt aus dem kabarettistischen Jahresrückblick von Urban Priol, der am 22. Dezember 2015 im ZDF ausgestrahlt wurde (Video, 2:50 Min.):

(Fortsetzung unter dem Video)

 

Auch die ZDF-heute show hatte vergangenes Jahr unsere Recherchen zu den Lobbyisten-Hausausweisen zum Thema gemacht: Im Deutschen Bundestag, so Olli Welke, sei jeden Tag "Tag der offenen Hintertür" (Video, 5:30 Min.):

(Fortsetzung unter dem Video)

 

Seit Frühjahr 2014 hatte abgeordnetenwatch.de mit Recherchen und einer Klage gegen den Deutschen Bundestag daran gearbeitet, dass die Namen der Lobbyisten mit Bundestagshausausweisen öffentlich werden. Ende November veröffentlichte die Bundestagsverwaltung nach einem Eilbeschluss des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg endlich die Hausausweis-Liste. Darauf befinden sich die Namen von über 400 Verbänden, Unternehmen und Organisationen, die über die Fraktionen einen Hausausweis zum Deutschen Bundestag erhalten haben.

Alle Namen finden Sie hier:

 

Lizenz: Der Text auf dieser Seite steht unter der Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 4.0.

Mehr Transparenz ermöglichen

Sie wünschen sich mehr Transparenz in der Politik und möchten weitere abgeordnetenwatch-Recherchen ermöglichen? Dann unterstützen Sie unsere Arbeit - bereits ab 5 Euro im Monat!

Kommentare

Schöner Beitrag. Was mich etwas stutzig macht, ist, dass Urban Priol am Ende des Videos sagt, dass Misereor auch einen Hausausweis hätte - von den Linken.

Aus https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/lobbyliste geht aber hervor, dass die Linke 2 Hausausweise an Misereor verteilt hat und auch die CDU einen vergeben hat.

Sind diese Daten aktueller, als der Beitrag Priols, oder verschweigt er etwas?

Da gibt es eine ebenso einfache wie auch einleuchtende Antwort dazu. Es sollte hinreichend bekannt sein, daß Herr Priol deutlich linkslastig im Denken und Sprechen ist.
Dabei macht er die gleichen Usancen, wie die Politiker, die er manchmal ganz trefflich aufs Korn nimmt: er sagt nicht immer die ganze Wahrheit!
Wahre Worte sind selten schön und schöne Worte sind selten war !!!

Ich unterstütze abgeordnetenwatch.de denn nicht durch Wahl einer Partei kann ich Einfluss nehmen, sondern indem ich Petition der abgeordnetenwatch unterschreibe. Und Urban Priol iund die HeuteShow sind einfach Spitze.

Ich hatte halt gedacht, dass er Tatsachen nennt. Deshalb meine Frage, ob er sich vielleicht einfach auf veraltete Daten beruft.

Es gab einige Änderungen an der Hausausweis-Liste, da die Angaben der Bundestagsverwaltung in einigen Fällen zunächst nicht korrekt waren. Diese betrafen allerdings nicht Misereor (s. Ergänzung vom 4. Januar 2016 https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/lobbyliste )

Stimmt! Wahre Worte sind selten schön und schöne Worte sind selten war !!!

- See more at: https://www.abgeordnetenwatch.de/comment/reply/109025/269428#sthash.ersz...

Stimmt! Wahre Worte sind selten schön und schöne Worte sind selten war !!!

- See more at: https://www.abgeordnetenwatch.de/comment/reply/109025/269428#sthash.ersz...

wahr

Urban Priol macht ganz einfach politisches Kaberett und keine Politik. Während Abgeordnete eigentlich immer der Wahrheit und ihren Wählern verpflichtet sind, zumindest theoretisch, kann sich Urban Priol als Künstler das Zurechtbiegen und Übertrieben leisten. Wichtig ist nicht jedes kleine Detail sondern die große Kernaussage. Darauf kommt es doch an. Und da hat Priol ganz einfach recht.
Ich hoffe das ich jetzt nicht auch noch jemand erklären muss was poltisches Kaberett ist und was dabei ein Künstler darf und was nicht.

Herr Hauenstein,
sie haben absolut recht!!!!!

Nur wünsche ich mir, dass die immer mehr zur Comedien verkommenen "Spassveranstaltungen" zum Wohle der noch echten Kabarettisten wieder einen Volksbildungswert erhalten.
.... Mainstream.....
Ich glaube, dazu fehlen viele Akteure, die mit harten Überzeichnungen bei auskömmlicher Gage das Volk aus seiner Letargie befreien könnten.

liege ich falsch mit meiner Meinung?

klaus-dieter ferbitz

Ob er es darf, oder nicht, sei mal dahingestellt. Es hinterlässt aber einen faden Beigeschmack, wenn jemand eine etwas wie eine Tatsache verkauft, obwohl es nicht die ganze Wahrheit ist. Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob er vielleicht einfach eine ältere Liste zur Hand hatte.

Danke Herr Maurer für die Differnzierung.

Mir gefällt aus Erfahrung und daraus resultierender Überzeugung ihr letzter Satz am besten.

"Wahre Worte sind selten schön und schöne Worte sind selten war !!!"

deshalb bin ich fundamental für die Wiedereinführung der sachlich fundierten WAHREN WORTE in unserer "weichgespülten" gesellschaftlichen Diskussionslandschaft ,mit dem Ziel unsere Demokratie wieder zu stärken.

Klaus-Dieter Ferbitz

@Herr Ellsel,

wenn alle Kabarettisten alle Fakten und Wahrheiten sagen würden wäre es aber um die Politik schlecht bestellt. ;-) Im Ernst: Es handelt sich hierbei um eine Show, keine Reportage. Auch bei der Heute Show wird manchmal einfach nicht alles gesagt, macht aber nix. Zuspitzung ist nun mal ein dramaturgisches Mittel. Ich bin ein großer Fan beider Sendungen / Künstler.

Wer die harten Fakten wissen will guckt den Faktencheck von Hart aber Fair an oder noch besser liest bei abgeordnetenwatch.de nach (was wir beide ja schon tun). :-)

@Herr Ferbitz,

ja, wahre Worte wären wichtig. Politiker, die die Wahrheit sagen werden, aber leider nicht gewählt (was viel übers Wahlvolk aussagt). Vielleicht erinnern Sie sich noch an den Bundestagswahlkampf, als Frau Merkel wahre Worte gesprochen hatte (die Steuern werden steigen) und dafür ordentlich abgestraft wurde. Die Lektion hat sie gelernt. Heute gibts nur noch Weichgespültes (von allen Politikern)

Weiterhin viel Erfolg an alle Mitwirkenden bei abgeordnetenwatch.de!

Ich erinnere mich als im Wahlkampf Lafontaine sagte: deutsche Einheit geht nicht ohne Steuererhöhung. Der Kohl verkündete dreist: dass es unter ihm keine Erhöhung der Steuern gibt. Und wer wurde gewählt? Der Kohl wurde Kanzler und als erstes verkündete er dem Volk, dass es Gebühren geben wird. Es war der Solidaritätszuschlag, der immer noch nicht abgeschafft ist. Wir zahlen immer noch für Aufbau Ost. Das war die schlimmste "Verarsche" die mir im Gedächtnis geblieben ist. Das Volk will gar nicht die Wahrheit. Lügner Kohl wurde wieder gewählt

Er hat ja nicht einfach Fakten verschwiegen, er hat, wenn er die gleichen Daten zur Verfügung hatte, wie ich, schlicht gelogen: "Misereor, [...], die haben auch einen Hausausweis - von den Linken" Misereor hat aber drei Hausausweise. Und davon zwei von den Linken und einen von der CDU. Wenn jemand, von dem man eigentlich glaubt, dass er kritisch recherchiert hätte, so etwas macht, ist das für mich ein Vertrauensmissbrauch und nicht gerade förderlich für das Kabarett. Deshalb vermute ich immer noch eine unterschiedliche Datengrundlage.

Auch wenn der hier gezeigte Videoausschnitt vielleicht nicht ganz den aktuellen Fakten entspricht, ich habe bisher noch keine Sendung im deutschen Fernsehen gesehen, die Satire/Humor und Nachrichten so amüsant miteinander verknüpft und dabei noch relativ aktuelle Themen behandelt... Die bisherigen Comedy-Sendungen, die das versucht haben (z.B. die Wochenshow) waren kaum sehr nah am aktuellen Geschehen oder bedienten hauptsächlich abgedroschene Politiker-Klischees. Man kann derzeit sogar NUR die heute-show angucken und weiß zumindest grob was in der letzten Woche passiert ist... Auch wenn ich ganz stark hoffe, dass das niemand so macht, so glaube ich, dass es derzeit ein gutes Format ist - zumindest für diejenigen ohnehin schon recht politikverdrossenen Jugendlichen, die bisher bei den Tagesthemen immer weggeschaltet haben. Humoristisch verpackte Information ist besser als keine Information. Falsch-Information ist aber auch nicht legitim. Soviel dazu, Abgeordnetenwatch weiter so! Toll, dass es euch gibt!

Neuen Kommentar schreiben