10 Stimmen, 10 Parteien, 813 Kandidierende: Kandidaten-Check gibt Wahlhilfe

Zur Großansicht Grafik anklicken

 

In Hamburg kommt der Wahlzettel dieses Mal als ganzes Heft daher: Mindestens 813 Kandidierende aus zehn Parteien treten zur Bürgerschaftswahl am 20. Februar an - so viel (Aus)-Wahl war nie. Hinzu kommt, dass jeder Wahlberechtigte insgesamt zehn Stimmen zu verteilen hat, jeweils fünf auf der Wahlkreis- sowie auf der Landesliste. Damit Sie bei der Vielzahl an Wahlbewerbern den Überblick behalten und die für Sie geeigneten Kandidaten auswählen, bieten wir ab heute den Kandidaten-Check zur Hamburgischen Bürgerschaftswahl an. Anhand von 29 Thesen können Sie herausfinden, mit welchem Ihrer Wahlkreiskandidaten Sie inhaltlich übereinstimmen – und mit welchem nicht. Probieren Sie es am besten gleich aus:

Damit sich via Kandidaten-Check möglichst viele Menschen ein Bild von ihren Kandidaten machen können, gibt es die Wahlhilfe auch auf den Websites unserer Kooperationspartner NDR und Hamburger Abendblatt. Beim eigentlichen Kandidaten-Check sind nur die Wahlkreiskandidaten vertreten. Doch auch Politiker, die ausschließlich auf der Landesliste kandidieren wie z.B. Bürgermeister Christoph Ahlhaus, konnten mitmachen und ihre Standpunkte zu den 29 Thesen vertreten. Ihre Positionen finden Sie auf den jeweiligen Profilseiten unter dem Punkt "Kandidaten-Check":

In den kommenden Wochen werden wir den Kandidaten-Check auch zu den Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt (zusammen mit dem MDR) sowie zu den Wahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz (mit dem SWR) anbieten. Für alle Nicht-Hamburger: Einen Kandidaten-Check haben wir bereits zur Bundestagswahl 2009 zusammen mit SPIEGEL ONLINE angeboten. Was waren damals die Wahlversprechen der Kandidaten - und was ist aus ihnen geworden? Nachschauen lohnt sich: Kandidaten-Check zur Bundestagswahl 2009 starten

 

Lizenz: Der Text auf dieser Seite steht unter der Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 4.0.

Kommentare

[quote]Mindestens 813 Kandidierende aus zehn Parteien treten zur Bürgerschaftswahl am 20. Februar an – so viel (Aus)-Wahl war nie.[/quote]

Welche Auswahl? Wenn ich 10 identische Waschmaschinen ins Schaufenster stelle, ist es genau so grotesk von einer "(Aus)Wahl" zu sprechen.

Neuen Kommentar schreiben