Welche Konzerne sind die größten Geldgeber der Parteien? Finden Sie es hier heraus!

Zum Artikel

Finden Sie Ihre Abgeordneten

Stellen Sie Ihre Fragen an Ihre Abgeordneten, informieren Sie sich über Abstimmungsergebnisse und Ausschussmitgliedschaften.

Ich unterstütze abgeordnetenwatch.de als Förderer, damit die Politik transparenter und nachvollziehbarer wird.

Kirill Lorenz

Jetzt fördern
Jetzt spenden

Fragen und Antworten

%
2148 von insgesamt
3307 Fragen beantwortet
22 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien
SPD (153 Abgeordnete)
770 von 983 Fragen beantwortet (78,33%)
DIE LINKE (69 Abgeordnete)
237 von 307 Fragen beantwortet (77,20%)
DIE GRÜNEN (67 Abgeordnete)
244 von 321 Fragen beantwortet (76,01%)
FDP (80 Abgeordnete)
138 von 223 Fragen beantwortet (61,88%)
CDU (200 Abgeordnete)
478 von 852 Fragen beantwortet (56,10%)
AfD (92 Abgeordnete)
149 von 323 Fragen beantwortet (46,13%)
CSU (46 Abgeordnete)
128 von 286 Fragen beantwortet (44,76%)
fraktionslos (2 Abgeordnete)
3 von 10 Fragen beantwortet (30,00%)

(...) für Deutschland für spätestens ab der Europawahl 2014 eine 2%-5%-Hürde beschlossen. Wird das Europawahlgesetz nach der parlamentarischen Sommerpause noch durch eine 6. Verordnung zur Änderung des Europawahlgesetzes geändert? (...)

Von: Ybgune Xybhgra

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 21Jul2018

(...) Warum verpflichten Sie die Kassen nicht gesetzlich dazu, dem Patienten am Ende eines Jahres diese Zuzahlungsdaten zur Verfügung zu stellen, damit er prüfen kann, ob seine seine Zuzahlungen die 2% (oder die 1%) des Einkommens übersteigen und er einen Antrag auf Rückzahlung stellen soll. (...)

Von: Nagba Uhore

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Teilen Sie meine Auffassung, dass dieser Umstand bei Herrn F. Kirchhof die Besorgnis der Befangenheit begründet hätte (selbst wenn die Urteilsbegründung nicht weitgehend mit dem Gutachten übereinstimmen würde) und dass der Vorsitzende Richter sich -eigentlich - selbst für befangen erklären hätte müssen? (...)

Von: Unaf-Wbnpuvz Xhuayr, Qe.

(...) Als AfD-Fraktion bedauern wir das Urteil zutiefst. Nichtsdestotrotz werden wir uns nicht von unserem Ziel abbringen lassen, wirksam gegen die Rundfunkgebühren vorzugehen. Sobald die AfD in einer Landesregierung vertreten ist, werden wir auf die Kündigung des Rundfunkstaatsvertrages hinwirken und damit entscheidende Veränderungen herbeiführen. (...)

# Arbeit 20Jul2018

(...) Begründung: Im Sinne der Verkehrssicherheit müssen die Ruhezeiten der genannten Verordnung unbedingt eingehalten werden, da im Übernachtungsverkehr (...)

Von: Znepry Ubyyfgrva

An:
Sabine Zimmermann
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.