Verlängerung des Libanon-Einsatzes (UNIFIL)
Der Bundestag hat die Verlängerung des Libanon-Einsatzes bis Juni 2012 mit großer Mehrheit beschlossen. Einzig die Fraktion der Linken stimmte geschlossen mit Nein.
Hintergrundinformationen
Laut Bundesregierung ist die innenpolitische Situation im Libanon ruhig, aber nicht stabil. Die UNIFIL-Mission leiste einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung der Beziehungen zwischen den Parteien und damit der Region als Ganzes. Um das bisher Erreichte zu konsolidieren, bedürfe es auch in Zukunft eines starken internationalen Engagements vor der libanesischen Küste. Deutschland habe ein strategisches Interesse an einem dauerhaften Frieden im Nahen Osten

In dem Antrag heißt es, dass Mandat werde weiterhin im Schwerpunkt auf eine Stärkung der Anstrengungen bei der Ausbildung mit dem Ziel der Unterstützung eines Aufwuchses der maritimen libanesischen Kapazitäten zielen und so die Perspektive einer Beendigung des Einsatzes eröffnen.

Die einsatzbedingten Zusatzausgaben für die Fortsetzung der deutschen Beteiligung an UNIFIL mit bis zu 300 Soldatinnen und Soldaten werden rund 31,9 Mio. Euro betragen.

Mit dem Beschluss des Bundestags wird das Mandat bis zum 30. Juni 2012 verlängert.


_______________________

Weiterführende Informationen:
Der Antrag im Wortlaut (pdf)
Kommentare von Besuchern zur Abstimmung
Ihr Kommentar zur Abstimmung
Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Abstimmungsergebnis