Vera Niazi-Shahabi (DIE LINKE)
Kandidatin Bundestagswahl 2009
Dieses Profil dient zu Archivzwecken, eine Befragung ist nicht mehr möglich.

Angaben zur Person
Vera Niazi-Shahabi
Jahrgang
1950
Berufliche Qualifikation
Heilpädagogin
Ausgeübte Tätigkeit
-
Wohnort
-
Wahlkreis
Hamburg Nord
Ergebnis
6,7%
Landeslistenplatz
-, Hamburg
(...) Ich halte die gesamten Hartz-Regelungen für nicht hinnehmbar. Hartz IV bedeutet nicht nur Armut, sondern auch Ausgrenzung und Diskriminierung und steht damit im krassen Widerspruch z. B. zur UN-Menschenrechtskonvention, die Deutschland mit unterschrieben hat, und die die uneingeschränkte Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellem Leben vorsieht. (...)
Kandidaten-Check
Beim Kandidaten-Check können Sie Ihre eigenen politischen
Überzeugungen mit denen Ihrer Kandidaten vergleichen.
Vera Niazi-Shahabi hat sich am Kandidaten-Check beteiligt und zu allen von 32 Thesen Position bezogen.
Kandidaten-Check starten
Fragen an Vera Niazi-Shahabi
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Soziales und Familie
22.09.2009
Von:

Liebe Frau Niazi-Sharabi,
Ihre Partei befürwortet die Abschaffung des Ehegattensplittings zugunsten einer besseren finanziellen Absicherung von Familien mit Kindern (gefördert werden sollen Kinder, nicht Ehen).
Das entspricht voll und ganz meiner eigenen Einstellung.
Allerdings sehe ich ein Problem:

Es gibt eine Generation, der ich ebenfalls angehöre, die unter erschwerten Bedingungen, d.h. ohne nennenswertes Kindergeld, ohne Familiengeld und mit mehr als mangelhaften Angeboten zur Kinderbetreuung ihre Kinder groß gezogen hat.
Sollen diese Eltern, die kaum Möglichkeiten hatten, Rücklagen für das eigene Alter zu schaffen, jetzt dadurch doppelt "bestraft" werden, indem für sie nun auch noch das Ehegattensplitting abgeschafft wird, oder denken Sie an eine Ausnahme für Paare, die bereits Kinder großgezogen haben?

Ich freue mich auf Ihre Antwort!
Antwort von Vera Niazi-Shahabi
bisher keineEmpfehlungen
23.09.2009
Vera Niazi-Shahabi
Liebe Frau ,

es gibt zu unserer Forderung bislang solche Überlegungen mit z. B. einem Stichtag, für wen das ab wann gelten soll, meines Wissens nicht. Ihre Anregung ist jedoch bedenkenswert, und ich werde diese weiterleiten, damit wir uns in der Partei mit diesem Problem auseinandersetzen.

Mit freundlichem Gruß

Vera Niazi-Shahabi
X
Antwort empfehlen
Ihre Frage an Vera Niazi-Shahabi
Sie befinden sich auf einer Archivseite. Die Fragefunktion wurde inzwischen geschlossen.