Thomas Mütze (DIE GRÜNEN)
Abgeordneter Bayern 2008-2013
Dieses Profil dient zu Archivzwecken, eine Befragung ist nicht mehr möglich. Besuchen Sie das aktuelle Profil.

Angaben zur Person
Thomas Mütze
Jahrgang
1966
Berufliche Qualifikation
Lehrer
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Wohnort
-
Stimmkreis
Aschaffenburg-West
(...) Ich stehe damit auch klar in der Position, die meine Partei zu Volksentscheiden hat. Einer Einrichtung von Volksentscheiden auf Bundes- und Europaebene stehe ich daher aufgeschlossen gegenüber. (...)
Parlamentarische Arbeit
Fragen an Thomas Mütze
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Finanzen
16.12.2012
Von:

Sehr geehrter Herr Mütze,
als Studentin der Politikwissenschaft bin ich sehr an der Arbeit von Politikern interessiert und möchte nach dem Studium selbst in der Bundespolitik aktiv werden. Daher ist die aktuell diskutierte Frage der cent-genauen Offenlegung von Nebeneinkünften für mich persönlich sehr relevant.
Wie ist Ihre Meinung zu diesem Vorschlag? Wie würden Sie im Falle einer eingebrachten Gesetzesvorlage abstimmen?
Ich freue mich über eine Antwort!
Mit freundlichen Grüßen,
Antwort von Thomas Mütze
1Empfehlung
16.12.2012
Thomas Mütze
Hallo Frau ,

ich würde jederzeit einer Regelung zustimmen, die die Offenlegung von Nebeneinkünften auf den Cent genau einfordert. Da ich keine Nebeneinkünfte habe, gebe ich bisher auch nichts an.

Mit freundlichem Gruß

Thomas Mütze, MdL
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Offenlegung von Nebeneinkünften auf Euro und Cent
02.05.2013
Von:

Hallo Thomas,

nach Presseberichten sind nicht nur CSU-Abgeordnete in den Vetterleswirtschaftssumpf geraten. Wo finde ich (dies erwarte ich von GRÜNER-Transparenz) bei den bayerischen Grünen Informationen über Beschäftigungsverhältnisse (inkl. Vergütung) von Verwandten bei grünen Landtagsabgeordneten?

Sollten grüne Abgeordnete auch in diese Machenschaften verwickelt sein, wie gedenken die Grünen damit umzugehen?


Grüße aus Kahl

Antwort von Thomas Mütze
bisher keineEmpfehlungen
03.05.2013
Thomas Mütze
Meine monatlichen Diäten belaufen sich auf Euro 7060,00 brutto. Zusätzlich gibt es die Kostenpauschale von Euro 3214,00, die nicht versteuert werden muss. Die Festlegung der Höhe der Diäten und der Kostenpauschale erfolgt nicht durch den Landtag sondern durch eine unabhängige Kommission, die sich an den Tarifabschlüssen des Vorjahres orientiert. D.h. wenn es für alle ArbeitnehmerInnen eine prozentuale Erhöhung der Löhne und Gehälter gibt, orientieren sich Diäten und Pauschale am Durchschnitt der jeweiligen Erhöhungen. Bei Nullrunden gibt es auch für Abgeordnete nix, z. B. 2008.

Maria und Peggy haben Halbtagsstellen, die Bezahlung ist an E13 im 6. Jahr angelehnt. Die Gehälter zahle ich aus einer Pauschale, die in diesem Jahr im Monat ca. 7.500 Euro beträgt. Aus diesem Topf bezahle ich auch PraktikantInnen, die Lohnbuchhaltung und die Berufsgenossenschaft.

Was im Topf am Ende des Jahres übrig bleibt, zahle ich an den Landtag zurück. Für 2012 habe ich z. B. 1200 Euro zurückgezahlt.

Familienangehörige waren, sind und werden bei mir nicht beschäftigt.

Nebeneinkünfte habe ich keine. Auf der Homepage des Bayerischen Landtages kann man sich über die Nebeneinkünfte aller Abgeordneten informieren.
X
Antwort empfehlen
Ihre Frage an Thomas Mütze
Sie befinden sich auf einer Archivseite. Die Fragefunktion wurde inzwischen geschlossen.