SPD: Kernelemente zu „Europa“
    Zu diesem Punkt finden sich keine Angaben im Wahlprogramm der Partei.
Wahlprogramm zum Download
Antworten zum Thema aus dem Wahlkampf
Doris Schröder-Köpf
12 Fragen bekommen, 9 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 07.01.2013
(...) Ich bedanke mich für Ihre Frage zu den Reaktionen auf die europäische Banken- und Finanzkrise.

Nach meinem derzeitigen Kenntnisstand, welcher auf Informationen aus den Medien beruht, hat Griechenland einen Teil seiner Staatsschulden von Privatanlegern, Banken und Versicherungen im Wert von rund 32 Milliarden Euro zurück gekauft. Für den Rückkauf wurden rund 11 Milliarden Euro vom Europäischen Rettungsfonds geliehen. Dies war ein wichtiger Schritt, damit Griechenland seine Schulden reduzieren kann. Die Stabilisierung der Eurozone liegt im deutschen Interesse, denn unsere Exporte gehen zu einem großen Teil in die Euro-Staaten. Eine Rezession in anderen Staaten der Euro-Zone trifft auch die deutsche Wirtschaft und die damit verbundenen Arbeitsplätze.

Die SPD steht fest zur gemeinsamen Zukunft Europas und hat deshalb Rettungsmaßnahmen zur Stabilisierung des Euro zugestimmt. Zugleich muss aber deutlich gemacht werden, dass die Eurokrise als Krise auf den Finanzmärkten begonnen hat und nicht enden wird, bevor wir nicht den Finanzmarktakteuren Grenzen und Regeln gesetzt haben. (...)
Standpunkte der anderen Parteien