Patriot-Einsatz in der Türkei
Der Deutsche Bundestag hat den Einsatz deutscher Soldaten zur Unterstützung des NATO-Partners Türkei beschlossen. Als einzige Fraktion stimmte die Linke geschlossen mit Nein.
Hintergrundinformationen
Die Bundeswehr wird zum Schutz des NATO-Partners bis zu 400 Soldaten sowie Patriot-Flugabwehrraketen an die türkisch-syrische Grenze entsenden.

Folgende Aufgaben sollen im Rahmen des Einsatzes erfüllt werden:

  • Unterstützung der NATO zum Schutz der türkischen Bevölkerung;

  • Mitwirkung an der luftgestützten Frühwarnung im Rahmen der Luftraumüberwachung.

Dieser sogenannte Patriot-Einsatz ist auf den Zeitraum vom 15. Dezember 2012 bis 31. Januar 2014 begrenzt und umfasst ein finanzielles Volumen von 25,1 Mio. Euro.
Kommentare von Besuchern zur Abstimmung
Kommentar #16
Und alles sollte doch laut Medien so demokratisch und modern werden !
Als Syrier könnte man glatt drauf verzichten - da wachste nämlich auf und alles ist wutsch !
von: Spaxel Ringer
am: 22.04.2014 20:19
Kommentar #15
Eher geht ein Kamel durch........................................ ,als
daß ein Grüner Rückgrat behält. Stellen Sie sich vor, der pariert nicht und hat dann nicht mehr 50.000,00 € am Monatsanfang auf dem Girokonto. Das tut weh!
von: Folgen
am: 22.04.2014 20:16
Kommentar #14
zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-04/welthungerhilfe-syrien-
von: Folgen
am: 22.04.2014 20:13
Kommentar #13
zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-04/welthungerhilfe-syrien-
von: Und die Folgen ?
am: 22.04.2014 20:12
Kommentar #12
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-04/welthungerhilfe-syrien-interview#comments
von: Und die Folgen ?
am: 22.04.2014 20:11
Ihr Kommentar zur Abstimmung
Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Abstimmungsergebnis