Patriot-Einsatz in der Türkei
Der Deutsche Bundestag hat den Einsatz deutscher Soldaten zur Unterstützung des NATO-Partners Türkei beschlossen. Als einzige Fraktion stimmte die Linke geschlossen mit Nein.
Hintergrundinformationen
Die Bundeswehr wird zum Schutz des NATO-Partners bis zu 400 Soldaten sowie Patriot-Flugabwehrraketen an die türkisch-syrische Grenze entsenden.

Folgende Aufgaben sollen im Rahmen des Einsatzes erfüllt werden:

  • Unterstützung der NATO zum Schutz der türkischen Bevölkerung;

  • Mitwirkung an der luftgestützten Frühwarnung im Rahmen der Luftraumüberwachung.

Dieser sogenannte Patriot-Einsatz ist auf den Zeitraum vom 15. Dezember 2012 bis 31. Januar 2014 begrenzt und umfasst ein finanzielles Volumen von 25,1 Mio. Euro.
Kommentare von Besuchern zur Abstimmung
Kommentar #11
so ist es die deutschen sind wieder die dummen werden von den türken angemacht die sollen wieder abziehen und die türken ihren Schicksal überlassen wen die probeme haben sind die selber schuld
von: axel
am: 02.03.2013 20:10
Kommentar #10
Ihr Kommentar
von: Ihr Name
am: 20.01.2013 18:07
Kommentar #9
hier sieht man wieder mal einen weiteren Beweis, daß einzig DIE LINKE wählbar ist.
von: Tobias
am: 13.01.2013 06:39
Kommentar #8
Mein Appell an "meine" Abgeordnete, in der Diskussion um die Aufstellung von Patriot-Raketen im türkisch-syrischen Konflikt mit "nein" zu stimmen, verhallte - wie zu befürchten war - ungehört. Eine von den Antragstellern bzw. von den eilfertigen Befürwortern reklamierte "de-eskalierende" Motivation erschien mir nicht glaubwürdig; insbesondere sah ich die Gefahr, die mit militärischen Engagements dieser Art immer verbunden ist: Ein Inkaufnehmen von Opfern auf welcher Seite auch immer. Wichtiger wäre, durch ein klares Bekenntnis gegen jegliche Beteiligung an kriegerischen Handlungen die Seite der nach Verständigung Suchenden zu stärken und den ideologischen Hintergrund der Befürworter aufdecken zu helfen.
von: Joachim Krause
am: 20.12.2012 20:21
Kommentar #7
Es ist und bleibt einfach nur noch mehr DIE LINKE zum wählen übrig!
von: LINKE
am: 17.12.2012 09:51
Ihr Kommentar zur Abstimmung
Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Abstimmungsergebnis