Liane Ollech (SPD)
Abgeordnete Berlin

Angaben zur Person
Liane Ollech
Geburtstag
-
Berufliche Qualifikation
-
Ausgeübte Tätigkeit
MdA
Wohnort
-
Wahlkreis
Marzahn-Hellersdorf WK 4
Ergebnis
28,6%
Landeslistenplatz
3, über Liste eingezogen
Mir ist sehr wohl bekannt, dass wir seit vielen Jahren über den Schulneubau in Habichtshorst verhandelt haben. (...)
Parlamentarische Arbeit
Fragen an Liane Ollech
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Kinder und Jugend
02.07.2012
Von:

Sehr geehrte Frau Ollech,

was würden Sie tun, wenn Sie in einer langjährigen Beziehung gewesen wären, sich dann getrennt hätten, die gemeinsamen Kinder bei Ihnen gelebt hätten und Ihr ehemaliger Partner Ihnen die Kinder entfremdet hätte und Sie wiederholt beim Jugendamt um Hilfe gebeten hätten und Ihnen immer wieder gesagt worden wäre, dass man nichts machen könne, der Ex-Partner keinen Beratungsbedarf sehen würde und Sie sich mehrfach beim Vorgesetzten beschwert hätten und Ihre Beschwerden immer abgelehnt worden wären?

Mit freundlichen Grüßen

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Frage zum Thema Städtebau und Stadtentwicklung
24.11.2012
Von:

Hallo Frau Ollech,

meine Frage bezieht sich auf die Stadtentwicklung in Marzahn - Hellersdorf. Es geht um eine bestimmte Fläche im Bereich PLZ 12619 und deren Nuztzung im Bereich Urban Gardening.

Sind Sie der Richtige Ansprechpartner für dieses Thema?

mfg

Antwort von Liane Ollech
bisher keineEmpfehlungen
24.11.2012
Liane Ollech
Sehr geehrter Herr ,
Sie können sich gerne mit Ihrer Frage an mich wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Liane Ollech
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Städtebau und Stadtentwicklung
25.11.2012
Von:

Danke für die schnelle Reaktion auf meine Frage von gestern.

Es geht um die weitere Nutzung einer ungenutzten, teilweise bebauten, staatlichen Fläche. Gerne würde ich die Fläche auf einer Karte markieren und Ihnen zuschicken, doch leider steht diese Funktion hier nicht zur Verfügung.

Die Fläche liegt im PLZ Bereich 12619 an der Lubminer Straße und am Lubminer Weg.

Gerne möchte ich wissen ob und wenn ja welche Maßnahmen für diese Fläche vorgesehen sind. Sollten keine Pläne für das Gelände vorliegen, möchte ich gerne wissen welche Möglichkeiten ich als Bürger habe mich mit meinen Ideen einzubringen.
Wie bereits angedeutet möchte ich mich gerne auf dem Gebiet des Urban Gardening einbringen und sehe neben dem Spiel/Feld Marzahn im Verwaltungsbezirk Marzahn - Hellersdorf hier noch weiteres Potential erste Projekte zu starten.

mfg


Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Frage zum Thema Städtebau und Stadtentwicklung
15.02.2016
Von:

Sehr geehrte Frau Ollech,

Ihnen ist sicherlich nicht bekannt, daß seit 1993 über einen Schulneubau am Standort Habichtshorst geredet wird. Jetzt ist es endlich soweit, daß ein Neubau kommen soll. Die Grundschule am Fuchsbau besteht aus Modulen, die nach 25 Jahren Nutzung allmählich verschlissen sind. Davon abgesehen, ist die Grundschule bereits jetzt zu klein für das Einzugsgebiet. Wenn jetzt hier ein Flüchtlingsheim gebaut wird, wie soll dann die Integration vonstatten gehen, wenn bereits jetzt die vernachlässigte Infrastruktur überfordert ist?

Mit freundlichen Grüßen
Antwort von Liane Ollech
bisher keineEmpfehlungen
16.02.2016
Liane Ollech
Sehr geehrter Herr ,

mir ist sehr wohl bekannt, dass wir seit vielen Jahren über den Schulneubau in Habichtshorst verhandelt haben. Ich habe mich persönlich dafür stark gemacht und in Veranstaltungen und Informationen (in meinem Kietzreport) die Bürgerinnen und Bürger über den Stand der Dinge auf dem laufenden gehalten. Wir haben im Land Berlin für den Neubau 17 Mio. € zur Verfügung gestellt. Die Vorarbeiten sind geleistet und es wir jetzt mit dem Bau der Grundschule begonnen.

Bedauerlicherweise ist im Zusammenhang mit der Suche von Standorten für Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge in der vorigen Woche auch der Name "Habichtshorst" gefallen. Ich war davon genauso überrascht, wie viele Bürgerinnen und Bürger. Unverzüglich habe ich mich mit unserem Bürgermeister Herrn Komoß und auch mit der Senatsverwaltung für Finanzen in Verbindung gesetzt, mit dem Ergebnis, dass sowohl Herr Komoß als auch Sen.Fin. mir zugesichert haben, dass am Standort Habichtshorst keine Flüchtlingsunterkunft entsteht und der Neubau der Schule wie geplant vollzogen wird.

Ich kann Ihre Sorge gut verstehen und hoffe, dass ich Ihnen mit meiner Antwort diese nehmen konnte.
Sehr geehrter Herr , ich wohne seit fast 40 Jahren in Biesdorf, mein Sohn ist auch in die GS Am Fuchsberg gegangen und ich denke, dass ich mich hier vor Ort gut auskenne. Durch den Zuzug im Siedlungsgebiet werden wir auch in nächster Zeit über einen weiteren Schulneubau reden müssen. Die Vorhaltefläche in der Haltoner Straße ist bereits gesichert und ich werde mich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die Vorhalteflächen für Schulen, Kitas und auch Sportflächen nicht mit Modularen Bauten besetzt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Liane Ollech
X
Antwort empfehlen
Ihre Frage an Liane Ollech
  • Wurde Ihre Frage bereits gestellt?
    Durchsuchen Sie alle Fragen und Antworten in diesem Profil nach einem Stichwort:

Geben Sie bitte hier Ihre Kontaktdaten und Ihre Frage ein:

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  
    An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.

    Die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse ist verpflichtend.
    Dies ist notwendig, um Sie über eine Antwort des Abgeordneten zu informieren oder bei Rückfragen kontaktieren zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird weder an den Abgeordneten noch an Dritte weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist verpflichtend.
    Sie wird nicht veröffentlicht, aber an den Abgeordneten weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist optional.
    Sie wird nicht veröffentlicht und nur zur internen Verwendung bzw. für evtl. Rückfragen benötigt.

  • noch 2000 Zeichen

  • Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Ich erkläre mich mit der Veröffentlichung meiner Frage auf abgeordnetenwatch.de einverstanden. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
  • Folgende Felder wurden nicht ausgefüllt oder weisen Fehler auf:
    Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Wohnort

  • Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Moderations-Codex aufrufen
    Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.
    Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.