Stadtrat Leipzig
Stadtrat Leipzig Sie haben Fragen zu Kita-Gebühren, kulturellen Einrichtungen, dem Sportangebot oder anderen Themen der Kommunalpolitik? Auf abgeordnetenwatch.de können Sie Ihre Fragen an alle Stadträte in Leipzig stellen.

Hinweis: Kommunalpolitiker sind in der Regel ehrenamtlich tätig.

Politiker-Daten nicht aktuell? Hinweise? Bitte Helfen Sie mit! Schreiben eine Mail an kommune@abgeordnetenwatch.de .
Finden Sie Ihre Abgeordneten
Leipzig: Geben Sie Ihre Postleitzahl ein, um zu Ihren Abgeordneten zu gelangen oder gehen Sie direkt zur Übersicht der Abgeordneten.
Postleitzahl:

Aktuelle Antworten auf Bürgerfragen
Burkhard Jung
29 Fragen bekommen, 26 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 10.10.2014
Zunächst einmal stimme ich Ihrer Einschätzung voll und ganz zu, dass das diesjährige Lichtfest zum 25-jährigen Jubiläum ein großer Erfolg war. Die Teilnahme hochrangiger internationaler Gäste hat uns genauso gefreut und stolz gemacht, wie die große Anteilnahme der Leipzigerinnen und Leipziger an den Veranstaltungen dieses Tages. (...)
Juliane Nagel
10 Fragen bekommen, 10 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 07.09.2014
(...) Das sehe ich nämlich nicht.
Im Grundsatz versuche ich aber seit vielen Jahren Protest und Kritik legale Ausdrucksformen zu geben, zum Beispiel durch die Anmeldung von Demonstrationen, Diskussionsveranstaltungen, Bündnisarbeit. In konkreten Fällen werbe ich immer wieder für Kommunikation anstelle von Verhärtung von Fronten. (...)
Juliane Nagel
10 Fragen bekommen, 10 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 05.09.2014
(...) Ich plädiere klar für kommunikative Lösungen. Ansonsten weise ich auf jüngste Debatten um Statistiken politisch motivierter Kriminalität hin. (...)
Juliane Nagel
10 Fragen bekommen, 10 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 01.09.2014
(...) Dazu habe ich mich unmittelbar nach der Demo positioniert: jule.linxxnet.de
Bei zirka 100 angemeldeten Demos in den vergangenen 5 Jahren ist eine, bei der wenige TeilnehmerInnen sich nicht an die Auflagen halten, nichts desto trotz ein recht guter Schnitt, oder? (...)
Burkhard Jung
29 Fragen bekommen, 26 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 12.08.2014
(...) Der Anspruch und der Grundgedanke des Katholikentages ist es, sich den politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen seiner Zeit zu stellen und nach Wegen zu suchen, die Welt aus dem eigenen Glauben heraus zu gestalten. Ich bin sicher, dass aus Leipzig Impulse für Kirche und Gesellschaft ausgehen werden. (...)
Sebastian Walther
3 Fragen bekommen, 2 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 23.08.2014
(...) Ich möchte Ihnen jedoch versichern, dass durch den Baubeschluss Gorkistraße ein Gymnasium im Leipziger Osten keineswegs verhindert worden ist und ich der festen Überzeugung bin, dass in den kommenden Jahren ein solches entstehen wird, denn der Bedarf ist nach wie vor immens. (...)
Burkhard Jung
29 Fragen bekommen, 26 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 14.07.2014
(...) Und als dritter Punkt ist auch der wirtschaftliche Aspekt nicht zu vernachlässigen. Leipzig hat sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Austragungsort von Großveranstaltungen erworben. Davon profitieren wir alle und nicht zuletzt die Dienstleistungsanbieter vor Ort. (...)
Holger Gasse
4 Fragen bekommen, 4 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 14.07.2014
(...) Da die Ausrichtung des Katholikentages auch sehr gern von anderen Kommunen durchgeführt würde, befindet sich die Stadt Leipzig in einer Wettbewerbssituation um die erwartete Rendite. (...) Aus diesem Grund wurde von der CDU Fraktion heute die Absetzung der Vorlage und die Überarbeitung in diesem Punkt beantragt und so beschlossen. (...)
Norman Volger
5 Fragen bekommen, 5 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 24.05.2014
(...) Weiterhin schweben uns Quoten für Sozialwohnungsbau bei neuen
Bauvorhaben vor. Dies ist mit dem sächsischen Baurecht derzeit aber noch
nicht möglich. (...)
Annette Körner
1 Frage bekommen, 1 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 16.05.2014
(...) Wir Grünen wollen eine zügige Energiewende, auch aus Gründen der Nachhaltigkeit schon viel länger, als durch den Klimawandel nun favorisiert und auch seit Jahrzehnten: zusammengefasst aufgrund der unverantwortlichen Risiken der Atomkraftnutzung, der ungelösten Entsorgungsfrage ihrer Rückstände, des nicht nachhaltigen  Rohstoffabbaus auch der Kohlearten, Erdöl- und Erdgasressourcen, der Umweltzerstörung statt des Versuchs einer nachhaltigeren Nutzung. (...)
Ihr Landesparlament
Starten Sie abgeordnetenwatch.de für Ihr Bundesland. Sobald 10.000 € erreicht sind, geht es los!
Aktuelle Top 3

Schirmherrin von abgeordnetenwatch.de

GRUSSWORT
Initiativen wie diese machen Politiker empfänglicher für gesellschaftliche Probleme und Bedürfnisse.