Karl-Georg Wellmann (CDU)
Abgeordneter Bundestag 2013-2017

Angaben zur Person
Karl-Georg Wellmann
Geburtstag
18.11.1952
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwalt und Notar
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wohnort
Berlin Steglitz-Zehlendorf
Wahlkreis
Berlin-Steglitz-Zehlendorf über Wahlkreis eingezogen
Ergebnis
42,4%
Landeslistenplatz
3, Berlin
(...) Vielen Dank für Ihre Frage vom 09.12.2014.

An der Krumme Lanke wurden in den letzten Jahren durch den Bezirk verschiedene Baumaßnahmen durchgeführt, wobei ein Teil der Projekte durch die EU finanziert oder mitfinanziert wurde.
Die Beantragung dieser EU-Fördermittel liegt in der alleinigen Verantwortung des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf. (...)
Parlamentarische Arbeit / Nebentätigkeiten
Fragen an Karl-Georg Wellmann
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Sicherheit
22.12.2016
Von:

Sehr geehrter Herr MdB,

agbeordnetenwatch.de gibt uns die Möglichkeit, Ihrer Aussagen mit der Realität zu vergleichen. Schaun mer mal....
In Ihren Antworten an Michael Dorr vom 28.1.2016 und an Martin Korber von 2.6.2016 beschreiben Sie ausführlich, welche Maßnahmen die Bundesregierung zur angeblichen Bewältigung der Flüchtlingskrise getroffen hat, und um Deutschland angeblich sicherer zu machen. Der folgende Passus Ihren Antwort an M. Korber ist interessant: "Im Februar 2016 reiste Bundesinnenminister Thomas de Maizière in die nordafrikanischen Staaten Algerien, Marokko und Tunesien. Mit allen drei Staaten wurden Vereinbarungen über eine verbesserte und vereinfachte Rücknahme ihrer Staatsbürger getroffen."
Der Fall des Berliner terrorverdächtigen Amri (s. ntv news v. 22.12. 2016 ) zeigt, dass die von Ihnen genannten "Maßnahmen" offensichtlich nichts, gar nichts bewirkt haben, alles nur Scheinmaßnahmen zur Beruhigung von uns Bürgern, oder?:
  • Der polizeibekannte, als Gefährder benannte, Tunesier Amri kann unbehelligt und frei zwischen Berlin und NRW umherreisen. Gemeldet in Kleve, lebte er in Berlin. Passiert ist nichts.
  • Es war bekannt, dass er verschiedene Namen und Nationalitäten verwendet. Passiert ist nichts.
  • Im Juni 2016 (vor 6 Monaten!) war er zur Abschiebung vorgesehen, da die tunesischen Behörden die notwendigen Papiere nicht lieferten, kam es aus der Abschiebehaft frei. Vergleichen Sie dies bitte mit Ihrer obigen Aussage, was sagen Sie nun?
  • Amri kam 2015 als Asylant nach D. Wohl im Rahmen von Merkels "offener Grenze", oder haben Sie andere Informationen? Und nun sind 12 Menschen tot.
  • Ich wage nicht zu denken, wie viele potentielle Terroristen bereits hier sind. Hunderte? Tausende? Ihr Parteifreund Bosbach fordert seit langem, alle Flüchtlinge ohne Pass endlich abzuweisen (ntv, 22.12.2016). Passiert ist nichts.
Wir Bürger merken immer mehr, die Kraft- und Willenlosigkeit Ihrer Merkel-Regierung, uns wirksam zu schützen. Bitte um Ihren Kommentar.

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Frage zum Thema Städtebau und Stadtentwicklung
07.05.2017
Von:

Sehr geehrter Herr Wellmann,

Hier einige Beispiele, wie die CDU uns Bürger in Steglitz-Zehlendorf im Stich lässt:
Lilienthal-Gymnasium, Beethoven-Gymnasium (dort habe ich Abitur gemacht), nur zwei schreckliche Beispiele für katastrophal baufällige Schulen im Bezirk. Steglitz-Zehlendorf hat laut "Berliner Abendschau" v. 2.5.17 die marodesten Schulen der Stadt. Und Bürgermeisterin ist Fr. Richter-Kotowski CDU, sie war bis 2016 sogar Bezirksstadträtin für Bildung!
Das Klinikum Benjamin-Franklin ist massiv sanierungsbedürftig (man spricht von Kosten um etwa 300 – 500 Millionen!), gemacht hat die CDU kaum etwas, nicht mal als sie bis 2016 im GroKo-Senat saß. Jetzt kommen lächerliche 24 Mio. für die Fassade….
www.morgenpost.de
Die Fahrradwege sind in unserem Bezirk in einem katastrophalen Zustand. Nach meiner Erfahrung ist z.B. Radfahren am Kranoldplatz gefährlich, weil es keine abgetrennten Radwege gibt. Stimmt die CDU gegen Radwege am Kranoldplatz, weil dies dem Autoverkehr Platz wegnimmt?
www.qiez.de
Während die GRÜNEN und SPD "ihre" innerstädtischen Kieze durch Schließung von Tempelhof und bald auch Tegel vom Fluglärm befreien, hat die CDU unter Diepgen dafür gesorgt, dass mit dem BER vor unserer Tür der Fluglärm dafür hier nach Steglitz-Zehlendorf kommt, zu den ehemals treusten Wählern der CDU!
berlin-gegen-fluglaerm.de
In Lankwitz wurde ein Park neben einem Altersheim zerstört. Die CDU schweigt.
www.tagesspiegel.de

Verstehen Sie jetzt, warum ihre Partei nur noch 17% bei der letzten Wahl bekommen hat? Wie will sich die CDU bessern, um wieder mehr Wählerstimmen zu bekommen?
MfG

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Ihre Frage an Karl-Georg Wellmann
  • Wurde Ihre Frage bereits gestellt?
    Durchsuchen Sie alle Fragen und Antworten in diesem Profil nach einem Stichwort:

Geben Sie bitte hier Ihre Kontaktdaten und Ihre Frage ein:

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  
    An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.

    Die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse ist verpflichtend.
    Dies ist notwendig, um Sie über eine Antwort des Abgeordneten zu informieren oder bei Rückfragen kontaktieren zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird weder an den Abgeordneten noch an Dritte weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist verpflichtend.
    Sie wird nicht veröffentlicht, aber an den Abgeordneten weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist optional.
    Sie wird nicht veröffentlicht und nur zur internen Verwendung bzw. für evtl. Rückfragen benötigt.

  • noch 2000 Zeichen

  • Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Ich erkläre mich mit der Veröffentlichung meiner Frage auf abgeordnetenwatch.de einverstanden. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
  • Folgende Felder wurden nicht ausgefüllt oder weisen Fehler auf:
    Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Wohnort

  • Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Moderations-Codex aufrufen
    Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.
    Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.