Fracking-Neuregelung
Fracking-Neuregelung
Der Bundestag hat unkonventionelles Fracking, wie es u.a. in den USA praktiziert wird, im Grundsatz verboten. Nach Ansicht der Opposition geht das Gesetz jedoch nicht weit genug.
Hintergrundinformationen
Das Abstimmungsverhalten Ihrer Wahlkreisabgeordneten erfahren Sie durch die Eingabe Ihrer Postleitzahl.
Ihre Postleitzahl:

In der rechten Spalte können Sie sich schnell einen Überblick über das Abstimmungsverhalten aller Abgeordneten verschaffen, indem Sie auf die entsprechenden Links wie "zugestimmt", "dagegen gestimmt", etc. klicken.
Abgeordnete aus dem Postleitzahlenbereich 53547
Erwin Rüddel
Erwin Rüddel
CDU
Neuwied
Stimmverhalten: zugestimmt
Kommentare von Besuchern zur Abstimmung
Kommentar #847
ich habe seit Jahren das Thema Fracking verfolgt. zuerst nach einem Bericht des "Rollingstone" in dem amerikanische Künstler auf Gefahren von Fracking hingewiesen haben, Dann ein Video auf Youtube von einem amerikanischen Geologen, der nachweist das es technisch unmöglich ist tausende Meter tief und waagerecht zu bohren und wasserdichte Pressrohre einzubringen durch die chemische Flüssigkeiten durch Trinkwasserschichten geführt werden ohne diese zu konterminieren. Die Rohre haben nur Durchmesser von ca. 100 mm sind aus Stahl und rosten durch selbst eine Betonummantelung von von 100mm ist technisch nicht dicht auszuführen. Problem sind auch alle Stoffe die auch Jahrtausend alten Erdschichten mit allen giftigen Stoffen unkontrolliert an die Oberfläche mit dem Gas gelangen. Die Frackingflüssigkeiten( Trinkwasser +Chemie) werden in USA in offenen Auffangbecken gelagert, laufen bei Regen über in Oberflächengewässer.
Wer haftet für folgende unreparierbare Umweltschäden? Mit TTIP werden die Multis die Nachweispflicht von Schäden auf die Opfer umdirigieren, wie es in USA üblich ist.Wollen wir alle Stoffe die schon heute unsere Böden verseuchen mit Fracking nach oben holen?
Wir haben genug alternative Energien wie Wind ,die wasser zu Wasserstoff etc. umwandeln können. Das Thema Verbrennungsmotore wird endlich sein! Wozu Umwelt zerstören? nur um Gewinne der Multis? Energiesparen ist sinnvoll und nicht verschleudern mit übermotorisierten Fahrzeugen unser Premiumhersteller.
von: Peter Wulf
am: 25.10.2016 14:58
Kommentar #846
Irgendwie verstehe ich das nicht. Es geht doch um einen Verbot der Fracking Neuregelung und CDU CSU und SPD haben gegen die Fracking Neuregelung gestimmt und Grüne, Linke und andere dafür?
Kann mir das einer erklären?
Sind die Konservativen jetzt grün und links und die Linken und Sozialen haben einen Stock im A*?
Oder bin ich zu doof um den Text zu verstehen?
LG
von: Irmgard
am: 20.09.2016 13:29
Kommentar #845
Kein Hirn, keine Skrupel, keine Lust an der Bevölkerung( nur etwa 10% sind wichtig) , Die Worte Politik, Demokratie, Gemeinwohl, sind Worte ohne Inhalt, keine eigene Meinung, kein Rückgrat, kein Charakter
Perfekt, werde Politiker in Deutschland!!!!!!!!!!!!
Trifft das Genannte nicht auf dich zu gehörst du wohl zum Widerstand!
Und mal wieder Danke für nichts liebe Politiker
von: Morti McMosh
am: 08.09.2016 03:24
Kommentar #844
Ich bin sehr enttäuscht, dass "meine" SPD - Frauen zugestimmt haben.
Dieses Verhalten bestärkt mich in meiner Wählerentscheidung.
Die Enthaltung von Azize Tank kann ich nicht verstehen u. also nicht akzeptieren. Schade!!!
von: A,Schmidt
am: 27.07.2016 10:54
Kommentar #843
Zu dem Kommentar #845: Es tut mir wirklich leid, Ihnen sagen zu müssen, dass an Ihrem Kommentar so ziemlich alles falsch war. 1. Ein problem lösen durch ignorieren, probieren Sie das mal wenn Ihr Haus brennt. Durch weniger politisches Engagement werden sich Shell und Konsorten wohl kaum vom Profite machen abhalten lassen. 2. Unsere Volksvertreter im Bundestag stellen es zwar gerne so dar, aber in Wahrheit wird uns gar nichts aus Brüssel diktiert, im Gegenteil, Deutschlands Bürokraten und Lobbyisten zwingen allen Anderen ein neoliberales und turbokapitalistisches Programm auf, das die soziale Marktwirtschaft, die wir uns in den 50 Jahren zwischen 1945 und 1995 aufgebaut haben und die zu den Kern Werten Europas gehört, zertrümmert. 3. Wenn Sie sich einmal das Parteiprogramm der sogenannten "Alternative" für Deutschland genauer ansehen werden Sie feststellen, das es sich bei dieser "Partei" ebenfalls um eine neoliberale Partei handelt, die sich den Interessen der Industrie genausowenig entgegenstellen würde. Sie ist nämlich nichts Anderes als eine FDP mit braunem Anstrich. 4. und zu guter Letzt "Volkszerrütter" in diesem Punkt kann ich Ihnen nicht wiedersprechen, möchte aber doch zu bedenken geben, dass die AFD noch viel offener zur Konfrontation zu Teilen des Volkes, Muslime, Farbige, Juden, Erwerbslose, Alleinerzieher, ..., antreibt.Somit kann sie nur schwerlich als Garant des Sozialen Friedens bezeichnet werden.

Hochachtungsvoll Benjamin Handwerker
von: Benjamin Handwerker
am: 07.07.2016 22:08
Ihr Kommentar zur Abstimmung
Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Abstimmungsergebnis