Horst Becker (DIE GRÜNEN)
Abgeordneter Nordrhein-Westfalen

Angaben zur Person
Horst Becker
Geburtstag
22.05.1956
Berufliche Qualifikation
Parlamentarischer Staatssekretär für die ländlichen Räume
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Wohnort
Lohmar
Wahlkreis
Rhein-Sieg-Kreis I
Ergebnis
14,3%
Landeslistenplatz
10, über Liste eingezogen
(...) Im vergangenen Jahr 2012 wurden in Nordrhein-Westfalen 157 Proben auf Pferdefleischanteil untersucht. In keiner Probe konnte dies nachgewiesen werden. (...)
Parlamentarische Arbeit
Fragen an Horst Becker
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Finanzen
19.03.2013
Von:
Uwe

Sehr geehrter Herr Becker,

war Ihnen am 14. 3. 2013, also bei der Beantwortung meiner Frage zu der Beamtenbesoldung die Regelung, wie sie gemäß Bericht im Kölner Stadtanzeiger vom 19.3.2013 durch die Landesregierung getroffen wurde noch nicht bekannt ? Gestatten Sie, dass ich den Begriff "Kürzung" in meiner ursprünglichen Frage um die "Nichtanwendung von Erhöhung", wie sie für den öffentlichen Dienst verhandelt wurde, ergänze ?

Mit freundlichen Grüßen,
Uwe

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.
X
Beim Eintreffen einer Antwort benachrichtigen
Frage zum Thema Finanzen
29.03.2013
Von:

Zur Frage zunächst folgende Vorbemerkung:
Mit großer Überraschung und Bestürzung habe ich erfahren, dass zwar die Beamten bis zum gehobenen Dienst eine Erhöhung der Besoldung verdient haben, nicht aber Richter, wie etwa ich.
Andere Staatsbedienstete bekommen wenigstens so viel mehr, dass ihr reales Einkommen voraussichtlich gleich bleibt, ich hingegen muss – wieder einmal – eine reale Kürzung meines Einkommens hinnehmen.
Vermutlich meinen Sie, dass könne man den Richtern zumuten, weil die ja ein so hohes Einkommen haben. Bitte bedenken Sie, dass meine Bezüge wahrlich nicht so hoch sind, dass ich bisher einen Teil zur Vermögensbildung zur Seite legen konnte. Um es ganz deutlich zu sagen: Unter Berücksichtigung der allgemeinen Preissteigerung muss ich letztlich meinen Lebensstandart einschränken.
Ich halte diese Ungleichbehandlung für eine Verletzung des allgemeinen Gleichheitsrechts gem. Art. 3 I Grundgesetz.
Zwei Fragen:
Warum meinen Sie, dass es gerechtfertigt ist, Beamten bis zum gehobenen Dienst eine Erhöhung zu geben, Beamten des höheren Dienstes aber nicht, statt allen eine – wenn auch wegen der schwierigen Finanzlage geringfügigere – Erhöhung zu geben?
Glauben, dass die benachteiligten Beamten und Richter der Rot-Grünen-Regierung diesen unerträglichen Schlag ins Gesicht jedenfalls bei den nächsten zwei oder drei Wahlen vergessen oder verzeihen werden?

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.
X
Beim Eintreffen einer Antwort benachrichtigen
Frage zum Thema Soziales
29.06.2013
Von:

Sehr geehrter Herr Becker,

Können Sie sich vorstellen, in eine Lebenssituation zu geraten, in der Sie auf die Hilfe eines Berufsbetreuers angewiesen sein könnten? Wie möchten Sie von Ihrem Berufsbetreuer betreut werden?

Mit freundlichen Grüßen

Betreuerin
Antwort von Horst Becker
bisher keineEmpfehlungen
26.08.2013
Horst Becker
Sehr geehrte Frau ,

vielen Dank für Ihre Frage. Ich habe zunächst eine Rückfrage zum besseren Verständnis: Geht es Ihnen um eine konkrete Problematik, oder handelt es sich um eine allgemeine, "philosophische" Frage?

Mit freundlichen Grüßen,
Horst Becker
MdL, Landtag NRW
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Arbeit
11.12.2013
Von:

Mich würde interessieren ,ob sie Geld dafür bekommen , wenn sie Schulklassen Fragen
im Landtag beantworten ?
Danke und freundliche Grüße
Antwort von Horst Becker
bisher keineEmpfehlungen
20.12.2013
Horst Becker
Sehr geehrte Frau ,

vielen Dank für Ihre Frage. Nein, ich bekomme kein Geld dafür, wenn mich Schulklassen im Landtag besuchen. Als Landtagsabgeordneter erhalte ich ein gutes Monatsgehalt, mit dem alle Tätigkeiten abgegolten sind.

Unabhängig von finanziellen Aspekten ist es mir sehr wichtig, dass es die Möglichkeit gibt, als Abgeordneter von den Menschen aus meinem Wahlkreis im Landtag besucht werden zu können. Gerade Schülerinnen und Schüler können so aus der Nähe erfahren, worin die Arbeit eines Abgeordneten besteht, und ich hoffe auch, auf diese Weise Interesse an Politik wecken zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Horst Becker
X
Antwort empfehlen
Ihre Frage an Horst Becker
  • Wurde Ihre Frage bereits gestellt?
    Durchsuchen Sie alle Fragen und Antworten in diesem Profil nach einem Stichwort:

Geben Sie bitte hier Ihre Kontaktdaten und Ihre Frage ein:

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  
    An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.

    Die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse ist verpflichtend.
    Dies ist notwendig, um Sie über eine Antwort des Abgeordneten zu informieren oder bei Rückfragen kontaktieren zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird weder an den Abgeordneten noch an Dritte weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist verpflichtend.
    Sie wird nicht veröffentlicht, aber an den Abgeordneten weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist optional.
    Sie wird nicht veröffentlicht und nur zur internen Verwendung bzw. für evtl. Rückfragen benötigt.

  • noch 2000 Zeichen

  • Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Ich erkläre mich mit der Veröffentlichung meiner Frage auf abgeordnetenwatch.de einverstanden. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
  • Folgende Felder wurden nicht ausgefüllt oder weisen Fehler auf:
    Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Wohnort

  • Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Moderations-Codex aufrufen
    Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.
    Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.