Holger Heymann (SPD)

Holger Heymann
Geburtstag
07.12.1977
Berufliche Qualifikation
Bankkaufmann
Ausgeübte Tätigkeit
-
Wohnort
Neuschoo
Wahlkreis
Wittmund / Inseln
Ergebnis
45,7%
Landeslistenplatz
57
(...) Ich kann dazu sagen, dass die behördlichen Mitarbeiter an Recht und Gesetz gebunden sind. Ein grundlegendes Prinzip in unserem Rechtsstaat. Wenn trotz mehrmaliger Anfrage ihrerseits nichts passiert ist, müssen Sie sich auf behördlichem Weg an die nächst höhere Instanz wenden und diese auf mögliche Versäumnisse aufmerksam machen. (...)
 
weitere Profile auf abgeordnetenwatch.de
Persönliche Website
holger-heymann.de
Profil auf facebook
Profil öffnen
Kandidaten-Check
Beim Kandidaten-Check können Sie Ihre eigenen politischen
Überzeugungen mit denen Ihrer Kandidaten vergleichen.
Holger Heymann hat sich am Kandidaten-Check beteiligt und zu allen von 24 Thesen Position bezogen.
Kandidaten-Check starten
Fragen an Holger Heymann
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Umwelt
02.12.2012
Von:

Guten Tag,

was gedenken Sie zu tun, damit landesweit und mit hoher öffentlicher Transparenz fachaufsichtlich dafür gesorgt wird, daß die Bauaufsichtsbehörden strikter gegen ungenehmigte Baukörper vorgehen, vor allem, wenn sie dies erklärtermaßen nicht tun?

Fachaufsichtlich tolerierte Fälle können dazu führen, daß sie repräsentative Bedeutung erfahren und ähnliches landesweit einzureißen droht.

Ich beziehe auf eine einen solchen repräsentativen Fall betreffende Frage in diesem Portal www.abgeordnetenwatch.de . Sie wurde von Herrn Manfred Knakeam 23.11.2012 an Herrn Dinkla MdL gestellt, dessen Nachfolge im Mandat Sie ja antreten wollen.

Mit verbindlichem Dank

Antwort von Holger Heymann
bisher keineEmpfehlungen
16.12.2012
Holger Heymann
Sehr geehrter Herr ,

bitte entschuldigen Sie, dass ich Ihnen erst nach längerer Zeit antworten kann. Sie haben sicher Verständnis dafür, dass es im Moment zahlreiche Termine gibt, die ich gerne wahrnehme und mir daher wenig Zeit für die Beantwortung Ihrer Frage geblieben ist,

Im Prinzip geben Sie die Antwort auf diese Frage schon in der Frage selbst.

Sie stellen fest, dass geltendes Recht besteht, Fundamente wie einen Stahlbetonklotz bei Abbau einer WKA zu entfernen.

Das Problem liegt, so wie Sie es schildern, in der Umsetzung des geltenden Rechtes trotz Ihres Nachfragens bei der zuständigen Behörde. Ich kann dazu sagen, dass die behördlichen Mitarbeiter an Recht und Gesetz gebunden sind. Ein grundlegendes Prinzip in unserem Rechtsstaat. Wenn trotz mehrmaliger Anfrage ihrerseits nichts passiert ist, müssen Sie sich auf behördlichem Weg an die nächst höhere Instanz wenden und diese auf mögliche Versäumnisse aufmerksam machen.

Da das Problem also nicht bei der Gesetzgebung liegt, sondern nach ihren Angaben bei der Ausführung durch die Behörde, kann ich Ihnen nur raten, sich an die Vorgesetzten der zuständigen Behörde zu wenden und auf den Handlungsbedarf hinzuweisen.

Außerdem werde ich ihr Anliegen gerne mit in meine weitere politische Arbeit aufnehmen. Denn es leuchtet ein, dass die Verursacher auch die Kosten für die Folgen tragen müssen. Vielen Dank für diesen wertvollen Hinweis in dieser speziellen Angelegenheit.

Freundliche Grüße
ihr
Holger Heymann
X
Antwort empfehlen
Ihre Frage an Holger Heymann
Sie befinden sich auf einer Archivseite. Die Fragefunktion wurde inzwischen geschlossen.