Hans-Christian Ströbele (DIE GRÜNEN)

Hans-Christian Ströbele
Geburtstag
07.06.1939
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwalt
Ausgeübte Tätigkeit
-
Wohnort
Berlin
Wahlkreis
Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg - Prenzlauer Berg Ost , über Wahlkreis eingezogen
Ergebnis
39,9%
Landeslistenplatz
-, Berlin
(...) Seit Langem setze ich mich dafür ein, das Sanktionssystem abzuschaffen. Ich halte die Überwachung und Überprüfung bis in den ganz privaten Bereich für unzumutbar und mit der Würde der Menschen nicht zu vereinbaren. (...)
 
weitere Profile auf abgeordnetenwatch.de

Transparenz-Check

abgeordnetenwatch.de gibt allen Kandierenden die Möglichkeit, zu den Themen Transparenz und Korruptionsbekämpfung eine Selbstverpflichtung einzugehen. Hans-Christian Ströbele hat sich bislang nicht daran beteiligt. Weitere Informationen zum Transparenz-Check
Fragen an Hans-Christian Ströbele
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Internationales
20.09.2013
Von:
-

Sehr geehrter Herr Ströbele,

diese Woche wurde durch eine Anfrage der Linken bekannt, dass Deutschland Stoffe an Syrien lieferte, die eventuell für die Herstellung von Giftgas verwendet werden könnten.

Anhand dieses Links sieht man, dass Die Linke über einen Untersuchungsausschuss nachdenkt:

www.neues-deutschland.de

Wird ein Untersuchungsausschuss kommen und warum wird soetwas überhaupt diskutiert? Es müsste doch selbstverständlich sein, dass der Bundestag bei mutmaßlichen Verfehlungen eine Aufarbeitung veranlasst.
Warum hat das keine strafrechtliche Konsequenzen? Ich meine, die einfachen Bürgerinnen und Bürger dürfen sich doch auch nicht sowas leisten.

Mit freundlichen Grüßen

-
Antwort von Hans-Christian Ströbele
bisher keineEmpfehlungen
20.12.2013
Hans-Christian Ströbele
Sehr geehrter Herr -.

in der Tat wurden Chemikalien nach Syrien geliefert, die auch für die Herstellung von Chemiewaffen geeignet sind. Aber die Bundesregierung versicherte, daß glaubhaft zugesagt worden sei, daß dies nicht geschieht, sondern die Verwendung rein ziviler Art sein würde. Wie das konkret abgesichert und kontrolliert wurde, habe ich nicht erfahren. Dazu muß man wissen, daß die Bundesregierungen lange gute Beziehungen zu Assad und seinem Regime, sogar zum dortigen Geheimdienst gepflegt haben, obwohl die Unterdrückung und Folter in diesem Land bekannt waren. Es wurde auch Elektronik geliefert. Syrien galt eben als Stabilitätsfaktor im Nahen Osten.

Mit freundlichem Gruß

Ströbele
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Gesundheit
21.09.2013
Von:

Guten Abend,

Was sagen Sie dazu?

Die Opfer der pädophilen Praxis in einer Grünen-Kommune sind entsetzt über die Reaktion der Partei. In mindestens fünf Landesverbänden der Grünen hatten die Pädophilen eine so starke Stimme, daß ihre Forderungen Eingang in Diskussionen und Beschlüsse gefunden haben.

Quelle:
www.welt.de
verschlaegt-mir-die-Sprache.html

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Ihre Frage an Hans-Christian Ströbele
Sie befinden sich auf einer Archivseite. Die Fragefunktion wurde inzwischen geschlossen.