DIE GRÜNEN: Kernelemente zu „Gleichstellung“
  • 100 Prozentige Lohngleichheit für Mann und Frau. (S.9)
  • Umsetzung der Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention zu einer inklusiven Gesellschaft ohne Ausgrenzung zusammen mit den Betroffenen. (S. 124)
  • Inklusion statt Leitkultur, um Niedersachsen zu einem attraktiven Einwanderungsland zu machen. (S. 124)
  • Entschiedene Bekämpfung jeder Form von Ausgrenzung, Homosexuellen- und Transsexuellenfeindlichkeit und anderer Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. (S. 124)
  • Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit. (S. 128)
  • Mehr Frauen in der Politik, in Führungspositionen und Aufsichtsräten. (S. 128)
  • Konsequentes Gender-Mainstreaming und Gender-Budgeting bei allen politischen und gesellschaftlichen Prozessen. (S. 128)
  • Gewalt gegen Frauen offensiv begegnen – Zugang zu Hilfseinrichtungen wie Frauenhäusern und Beratungsstellen unabhängig von der Haushaltslage sichern. (S. 128)
Wahlprogramm zum Download
Antworten zum Thema aus dem Wahlkampf
Katrin Langensiepen
4 Fragen bekommen, 4 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 19.01.2013
(...) Das bedeutet aber nicht,dass man die Jungen außen den Augen verlieren darf. Wir wollen gerade im Bildungsbereicht,eine Schule für alle und eine Förderung ALLER Kinder. Wenn es um den Übergang Schule-Beruf geht, kümmern wir uns ebenso um die Jungen wie um die Mädchen. (...)
Standpunkte der anderen Parteien