Gemeinderat Bruchsal
Gemeinderat Bruchsal Sie haben Fragen zumHaushalt, zu Kita-Gebühren, kulturellen Einrichtungen, dem Sportangebot oder anderen Themen der Kommunalpolitik? Auf abgeordnetenwatch.de können Sie Ihre Fragen an alle Stadträte in Bruchsal stellen.

Hinweis: Kommunalpolitiker sind in der Regel ehrenamtlich tätig.

Politiker-Daten nicht aktuell? Hinweise? Bitte Helfen Sie mit! Schreiben einfach eine Mail mit Ihren Hinweisen an kommune@abgeordnetenwatch.de .
Finden Sie Ihre Abgeordneten
Bruchsal: Geben Sie Ihre Postleitzahl ein, um zu Ihren Abgeordneten zu gelangen oder gehen Sie direkt zur Übersicht der Abgeordneten.
Postleitzahl:

Aktuelle Antworten auf Bürgerfragen
Matthias Holoch
3 Fragen bekommen, 3 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 18.08.2013
Langsam aber sicher wird unser ÖPNV-System unbezahlbar. (...) Teure politische Entscheidungen ohne verkehrliche Relevanz (wie der Ausbau der S3-Haltestellen zwischen Bruchsal und Durlach) werden wir uns in Zukunft nicht mehr leisten können. (...)
Dr. Dr. Klaus Kunstmann
2 Fragen bekommen, 2 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 14.08.2013
(...) Die Idee der Stolpersteine finde ich als Erinnerung an von den Nazis ermordeten und deportierten Menschen gut. Ich werde mich bei einer Vorlage Ihres Angebotes im Gemeinderat sicher dafür aussprechen. (...)
Günter Brüstle
2 Fragen bekommen, 2 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 15.08.2013
Ich begrüße Ihr Vorhaben und gehe davon aus, dass es dafür im Gemeinderat unserer Stadt eine breite Mehrheit geben wird. (...)
Valentin Gölz
5 Fragen bekommen, 4 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 14.08.2013
(...)
  • Von offiziellen Vertretern des Judentums in Deutschland wird die Idee abgelehnt. Diese ist also umstritten bei denen, die von Amts wegen das Andenken an die jüdischen Opfer des NS-Regimes wach halten sollen.
  • Das Projekt ist politisch umstritten, zumindest bei einer Minderheit mit der Gefahr von Anschlägen, Beschädigungen, Diebstahl etc.; dies bedeutet für die Stadt ständig die Gefahr von Ersatz, Reparatur, Reinigung usf., also Kosten für die Gemeinde.
  • Das Angebot, vier Steine zu spenden, ist sehr ehrenwert. Dies soll wohl zu einer Initialzündung vor Ort führen.
(...)
Matthias Holoch
3 Fragen bekommen, 3 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 14.08.2013
Ich bin schon in Karlsruhe über Gedenksteine "gestolpert" und finde diese Form der Erinnerung sehr gut. Keine Gedenkstätte, die extra aufgesucht werden muss, sondern im täglichen Leben der Menschen auftaucht. (...)
Dr. Gert Meisel
2 Fragen bekommen, 1 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 10.03.2013
(...) Mir scheint, dass Sie weitere Einzelheiten zu dem geplanten Lärmschutzwall-Bau erfahren möchten. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

1. Herausbekommen (durch Telefonate, Zeitungsartikel, ....), bei welcher Behörde befinden sich welche der von Ihnen gesuchten Infos. (...)
Matthias Holoch
3 Fragen bekommen, 3 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 06.07.2012
(...) 13. Das GBZ ist die einzige Bruchsaler Schule mit einer direkten Anbindung an die Stadtbahn. Alle anderen Bruchsaler Schüler (über 20.000) müssen entweder umsteigen oder einen längeren Fußweg in ihre Schule zurücklegen. (...)
Roland Foos
3 Fragen bekommen, 1 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 06.07.2012
Als Sprecher der Freien Wähler Fraktion habe ich mich gegen die Verlängerung des Bahnsteigs und die damit verbundenen Investitionausgaben von ca. € 250.000,- für die Stadt Bruchsal und insgesamt ca. € 800.000,- ausgesprochen da die Gesamtmaßnahme mit Zuschüssen finanziert werden sollte.
Nach den uns vorliegenden Angaben geht es (leider nur) um einen Halt um 7.36 für Schüler zum GBZ mit ca. (...)
Valentin Gölz
5 Fragen bekommen, 4 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 06.07.2012
(...) Ob je mehr Züge halten könnten ist fraglich. Entsprechende Nachfragen in mehreren Sitzungen der Gremien deuteten eher darauf hin, dass es zwischen Bruchsal und Karlsruhe und umgekehrt keine weiteren Halte gibt, weil diese wegen Überlastung der Strecke technisch nicht möglich sind. (...)
Dr. Hartmut Schönherr
3 Fragen bekommen, 2 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 23.04.2012
(...) Die Debatte zum BGE verlief in der Piratenpartei vor allem in der Vorbereitung zum Bundesparteitag 2011.2 in Offenbach. Im Ergebnis wurde auf dem Parteitag mit 2/3-Mehrheit entschieden: "Wir Piraten setzen uns für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens ein, das die Ziele des ´Rechts auf sichere Existenz und gesellschaftlicher Teilhabe´ aus unserem Parteiprogramm erfüllt."

Dazu wird eine Enquete-Kommission im Deutschen Bundestag gefordert, die verschiedene Grundeinkommens-Modelle untersucht, bewertet und auf ihre Finanzierbarkeit hin darstellt. Eine Entscheidung über die verschiedenen Modelle soll per Volksabstimmung fallen. (...)