Einführung neuer LKW-Fahrtenschreiber
Das Europäische Parlament hat sich für die Einführung von neuen LKW-Fahrtenschreiber ausgesprochen. In Zukunft sollen neue, effizientere Fahrtenschreiber dafür sorgen, dass Lenk- und Ruhezeiten von LKW-Fahrern genauer eingehalten werden.
Hintergrundinformationen
Neben den Start- und Endzeiten sollen die neuen Tachographen auch das Gewicht der Fahrzeuge kontrollieren. Durch die drahtlose Datenübermittlung sollen Kontrollen aus der Ferne ermöglicht werden und Straßenkontrollen nur noch in konkreten Verdachtsfällen sein. Die neue Regelung soll für LKW ab 2,8 Tonnen bei Fahrten im Umkreis von über 100km gelten.
Kommentare von Besuchern zur Abstimmung
Kommentar #3
Besser wäre die Einführung von Fahrtenschreibern in die Dienstlinousinen von Abgeordneten des Europäischen Parlaments.
von: Franjo
am: 25.07.2013 07:37
Kommentar #2
Wieso gebieten unsere Volksvertreter der EU-Diktatur nicht endlich Einhalt?
Ganz einfach:
Weil sie in Wahrheit Volksverräter sind!
Deshalb brauchen wir eine Revolution in Deutschland: tomorden.de.to
Um uns von der EU-Diktatur und den Verrätern zu befreien!
von: Tom Orden
am: 19.06.2013 12:19
Kommentar #1
Hallo

na dann bin ich ja mal gespannt ob man dann auch einen Parkplatz findet an dem man diese noch genaueren Pausen und Ruhezeiten einhalten kann.
Das Geld von der Maut will man schon gerne nehmen aber nichts dafür tun müssen. Soll die doofen Kutscher doch séhn wie das auf die Reihe kriegen.
Notfalls einfach mal auf der Straße stehenbleiben, so wie man das in Frankreich auch macht!!
von: Anderl
am: 21.10.2012 17:50
Ihr Kommentar zur Abstimmung
Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Abstimmungsergebnis