DIE LINKE: Kernelemente zu „Gesundheit und Verbraucherschutz“
  • Alle Lebensmittel, vor allem aber Fleischprodukte, sollen hinsichtlich ihrer Herkunft, Erzeugungsweise und ihrer Inhaltsstoffe klarer gekennzeichnet werden. (S. 69)
  • Aufklärung vor gefährlichen Chemikalien und über den geplanten Verschleiß von Dingen, die im VerbraucherInneninteresse länger benutzt werden könnten, durch Der VerbraucherInnenschutz. (S. 70)
  • Förderung des Aufbaus von Reparaturbetrieben, damit es eine Alternative zur Wegwerfgesellschaft gibt. (S. 70)
  • Forderung den gesamten Weg von Tieren von der Aufzucht bis zum Produktt durch einen Herkunftsnachweis zu dokumentieren, damit keine gentechnisch veränderten Futtermittel auf den Markt kommen und eine mengunabhängige Kennzeichnungspflicht von Zusatzstoffen in Lebensmitteln erfolgt. (S. 70)
Wahlprogramm zum Download
Antworten zum Thema aus dem Wahlkampf
Stefan Baufeld
4 Fragen bekommen, 4 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 11.01.2013
(...) Aus Sicht der LINKEN muss eine Stadt der Größe Langenhagens nicht nur über ein Krankenhaus verfügen, sondern dieses muss auch dazu in der Lage sein, eine möglichst umfassende Versorgung zu bieten. Bereits im Dezember haben wir deshalb im Straßenwahlkampf unsere Position unter die Bürgerinnen und Bürger von Langenhagen gebracht, dass wir entschieden gegen die Schließung der Geburtshilfeabteilung kämpfen werden. Dies gilt sowohl für die Zeit vor der Wahl, als auch für die parlamentarische Arbeit nach der Wahl.DIE LINKE wird den Protest weiter unterstützen und in den neuen Landtag tragen. (...)
Standpunkte der anderen Parteien