Ausschüsse des Bayerischen Landtags
In den Ausschüssen wird wichtige Vorarbeit für den Landtag geleistet. Es ist kaum möglich, dass sich alle Abgeordneten mit allen Themen der Landespolitik genau befassen können. Daher werden viele Gesetzesvorlagen nach der ersten Lesung im Landtag an die Fachleute der Fraktionen in den Landtagsausschüssen überwiesen. Hier werden sie noch einmal im Einzelnen überprüft und schließlich dem Landtag erneut zur Abstimmung vorgelegt. Der Bayerische Landtag hat insgesamt 12 ständige Ausschüsse, die für bestimmte Fachgebiete zuständig sind.
Ausschüsse
Der Schwerpunkt der Ausschussarbeit liegt besonders im Bereich der Bildungsarbeit.
Dieser Ausschuss ist für die Stärkung der Position des Freistaates Bayern im Bund und Europa zuständig.
Dieser Ausschuss ist verantwortlich für die Bearbeitung der an den Landtag gerichteten Bitten (Petitionen) und Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern.
Der Tätigkeitsbereich entspricht dem des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, den der Ausschuss unterstützt und kontrolliert.
Zuständig für das gesamte Personal der Staatsverwaltung.
Der Tätigkeitsbereich umfasst Fragen der Fachhochschulen und Universitäten mit der universitären und außeruniversitären Forschung. Zudem befasst sich der Ausschuss mit Denkmalschutz, Musik, Museen, bildende Kunst und Theater.
Der Aufgabenbereich dieses Ausschusses entspricht dem Tätigkeitsbereich des Inneren.
Berät über die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für Familien, Senioren und Kindern sowie über die Rahmenbedingungen unserer beruflichen Tätigkeit.
Der Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen ist einer der wichtigsten Ausschüsse und wacht über den Haushalt und die Ausgaben der Staatsregierung.
In seinen Zuständigkeitsbereich fallen Umweltschutz, Lebensmittelsicherheit sowie das Thema Gesundheit.
Der Untersuchungsausschuss prüft ein mögliches Fehlverhalten der bayerischen Behörden im Fall "Mollath".
Der Untersuchungsausschuss zum Neonazi-Terrorismus soll sich mit dem möglichen Fehlverhalten der Sicherheitsbörden und deren Umgang mit der Neonaziszene in Bayern befassen.
Der Aufgabenbereich dieses Ausschusses entspricht weitgehend dem des Staatsministerium der Justiz und Verbraucherschutz, sowie Aufgaben der Verfassung und und Staatsverwaltung des Staatsministeriums des Inneren.
Der Tätigkeitsbereich entspricht dem des Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie.